IQNA

23:03 - April 10, 2017
Nachrichten-ID: 2302198
International: Die Hisbollah hat am gestrigen Montag den terroristischen Angriff auf eine Gruppe von Reportern und Fotografen des TV-Senders Al Dschadid in einer Grenzregion zu Syrien verurteilt.
Wie Iqna unter Berufung auf Al Menar berichtet, bedauerte der Widerstand in einer hierzu veröffentlichten Erklärung den Märtyrertod des Fotografen des libanesischen Fernsehsenders Al Dschadid, der bei diesem Anschlag getötet wurde.

„Bei dieser terroristischen Aktion wurden Personen angegriffen, die selbst tapfer und mutig Ereignisse und Geschehen dokumentieren. Dabei hat ein Fotograf sein Leben verloren und den Märtyrertod gefunden, der mit seinen Bildern und Filmaufnahmen den Menschen die wahren Tatsachen übermittelt hat.“

Die Hisbollah kondolierte der Familie und Freunden sowie Arbeitskollegen und Medienvertretern von Ali Schaban aus diesem Anlass.

Das libanesische Fernsehteam wurde bei einer Berichterstattung an der Grenze zu Syrien auf libanesischem Boden von Unbekannten angegriffen. Der Angriff erfolgte von Syrien aus. Laut Damaskus handelte es sich dabei um Terroristen.
982317
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: