IQNA

14:12 - April 27, 2017
Nachrichten-ID: 2312872
International: Iranische Studenten haben sich aus Protest gegen den Gewalteinsatz in Bahrain gegen Demonstranten vor dem UN-Büro in Teheran versammelt.
Wie Iqna unter Berufung auf den TV-Sender Press TV berichtet, skandierten die Hochschüler Parolen gegen die Einmischung Saudi-Arabiens in die inneren Angelegenheiten in Bahrain und die Anwesenheit von saudischen Söldnern in dem Land.

Die Demonstranten forderten zudem die internationale Gemeinschaft auf, ihr Schweigen gegenüber den brutalen Maßnahmen des Ale Khalifa-Regimes zu brechen.

Seit Beginn der Proteste in dem Golfstaat im Jahr 2011 versammeln sich landesweit immer wieder Menschen auf den Straßen und fordern von der Regierung die Einhaltung der Menschenrechte und mehr Bürgerfreiheiten sowie die Durchführung von politischen Reformen im Land.

Bei der Niederschlagung dieser Proteste sind bereits viele Menschen ums Leben gekommen oder verletzt worden. Tausende weitere wurden verhaftet und von ihren Arbeitsplätzen entlassen.

Die Opposition in Bahrain macht den bahrainischen König Hamd Bin Issa Ale Khalifa für die Tötungen und Festnahmen in dem Land verantwortlich.
992626
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: