IQNA

23:52 - October 24, 2018
Nachrichten-ID: 3000302
IQNA (Teheran): Die Nijashi-Moschee in Äthiopien, die als die älteste Moschee in Südafrika gilt, wurde restauriert.

Diese Moschee, die nach einem König von Äthiopien (Habasche) der einst der Gastgeber von einigen Gefährten des heiligen Prophetens war, benannt ist, liegt 790 km nördlich von Addis Baba der Hauptstadt dieses Landes, wie IQNA unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Anadolu berichtet.

Die Najaschi-Moschee wurde auf einem großen Grundstück erbaut, enthält die Gräber von 15 Gefährten des heiligen Propheten (Friede sei mit ihm) und wurde kürzlich mit Hilfe der Türkischen Organisation für Zusammenarbeit (TIKA) restauriert.

Nassir Sayyid Saleh ein Besucher aus Deutschland, der sich sehr darüber freute die Moschee zu sehen, sagte: „Diese Moschee zu sehen ist eine angenehme Überraschung. Nach meinen früheren Studien dachte ich, dass die Moschee ein altes verfallenes Gebäude ist, aber sein äußeres Erscheinen ist so, als wurde es in den letzten 1 bis 2 Jahren gebaut.“

 

Christen als Besucher

Ali Mohammad Ibrahim, der Imam der Moschee dankte der Türkei für die Zusammenarbeit bei der Restaurierung der Moschee und sagte: „Nach der Restaurierung der Moschee hat sich die Anzahl der Besucher erhöht und nicht nur Mosleme, sondern auch Christen kommen hierher, um die Moschee zu besichtigen. Es ist hier ein sicherer und ruhiger Ort für Besucher, aber es müssten mehr Menschen hierher kommen, um diesen Ort zu besichtigen, denn es lohnt sich, für diese Besichtigung auch aus weiter Entfernung zu kommen.“

 

http://iqna.ir/fa/news/3758329

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: