IQNA

20:48 - January 22, 2020
Nachrichten-ID: 3002156
IQNA- Nachrichtenquellen zufolge ist es in Nigeria erneut zu Zusammenstößen zwischen Polizei und Anhängern von Scheich Zakzaky gekommen. Dabei wurde ein Demonstrant als Märtyrer getötet.

Wie IQNA unter Berufung auf "thecable.ng" berichtet, hätten Anhänger von Scheich Zakzaky, dem geehrten Oberhaupt der Islamischen Bewegung Nigerias, am gestrigen Dienstag, dem 21. Januar 2020, in Nigerias Hauptstadt Abuja demonstriert. Dabeit sei es zu Zusammenstößen zwischen Polizei und Anhängern von Scheich Zakzaky gekommen.

Demonstranten hätten die Freilassung ihres spirituellen Anführers, Ibrahim Zakzaky geforert. Die nigerianischen Sicherheitskräfte seien aber brutal gegen diese schiitischen Protestgruppen vorgegangen. 

Die Polizei habe das Feuer auf die Demonstranten eröffnet und einen Teilnehmer erschossen. Er sei als Märtyrer getötet worden.

 

Es ist anzumerken, dass Scheich Ibrahim Zakzaky und seine Ehefrau im Jahr 2015 vom nigerianischen Regime illegalerweise inhaftiert wurden und sich noch immer im Gefängnis befinden. Trotz einer Entscheidung des Obersten Gerichtshofs Nigerias über die Haftentlassung von Scheikh Zakzaky hat sich das nigerianische Regime bislang geweigert, ihn und seine Ehefrau freizulassen.

Zudem hat sich auch der Gesundheitszustand des inhaftierten Scheikh Zakzaky wegen erhöhter Bleikonzentration im Blut und zu schweren körperlichen Verletzungen, die durch Folter verursacht worden sind, sowie aufgrund fehlender medizinischer Behandlung so verschlimmert, dass eine ernsthafte Gefahr für seine Gesundheit und sein Leben vorliegt.

 

https://iqna.ir/fa/news/3873365

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: