IQNA

21:15 - February 08, 2020
Nachrichten-ID: 3002217
Teheran (ParsToday) - Das Oberhaupt der Islamischen Revolution Irans, Ayatollah Seyyed Ali Khamenei, hat eine weitere Stärkung der Verteidigungskraft des Landes gefordert, um Bedrohungen entgegenzutreten und einen möglichen Kriegsausbruch zu vermeiden.

Iran hat es geschafft, seine Feinde zu „lähmen“, sagte das Revolutionsoberhaupt am Samstag in Teheran bei einer Versammlung iranischer Luftwaffen-Kommandeure und -Personal.

Ayatollah Khamenei sagte, die Islamische Republik habe als Reaktion auf die stets fortschreitenden feindlichen Maßnahmen gegen Iran, ihre eigenen "hoch entwickelten" Verteidigungsmittel entwickelt.

Ayatollah Khamenei vermerkte: "um den Krieg zu verhindern und den Bedrohungen ein Ende zu setzen, muss man stark werden … Wir wollen keine Nation bedrohen, sondern das Land vor Bedrohungen schützen".

Über die Trump-Regierung sagte Ayatollah Khamenei, dass "im Gegensatz zu Washingtons früheren Machthabern, die mit gewisser Verschleierung boshafte Ziele verfolgten - Kriegstreiberei, Aufruhr und die Gier der Amerikaner heute ohne Deckung stattfinden".

Jedes Jahr am 8. Februar treffen sich Befehlshaber und Personal der iranischen Luftwaffe mit dem Oberhaupt der IRI, um die historische Verbindung der Offiziere der iranischen Luftwaffe mit dem verstorbenen Gründer der Islamischen Republik, Imam Khomeini, am 8. Februar 1979 zu markieren.

Dieser Tag kennzeichnet einen Wendepunkt, der drei Tage später zum Sieg der Islamischen Revolution führte und das Schicksal des von den USA unterstützten Shah-Regimes in Iran besiegelte.

 

https://parstoday.com/de/news/iran-i50812-revolutionsoberhaupt_wir_m%C3%BCssen_uns_st%C3%A4rken_um_einen_krieg_zu_vermeiden

 

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: