IQNA

21:36 - March 07, 2021
Nachrichten-ID: 3003886
Teheran (IQNA) - Internationale Gremien und Organisationen haben ihre Bereitschaft zur Teilnahme an den Aktionen zur Internationalen Al-Aqsa-Woche, die am gestrigen Tag, 07. März 2021, begonnen hat, angekündigt.

Laut Arabi21 haben internationale Institutionen und Organisationen bereits ihre Teilnahme an den Aktionen und Veranstaltungen zur internationalen Al-Aqsa-Woche (vom 6. bis 12. März 2021) angekündigt. Die internationale Union Muslimischer Gelehrter hatte vor einigen Tagen interessierte Organisationen aus aller Welt aufgerufen, an dieser Initiative teilzunehmen und Maßnahmen zur Förderung der friedlichen Regelung der Palästinafrage zu ergreifen.

Die in Großbritannien ansässige Organisation „Friends of Al-Aqsa“ hat die „Internationale Al-Aqsa-Woche“ ins Leben gerufen und alle aufgefordert, im Rahmen der jährlich stattfindenden internationalen Al-Aqsa-Woche ihre Solidarität mit dem palästinensischen Volk zu zeigen und zum Schutz der ersten Qibla der Muslime, die einer groben Judaisierung durch das zionistische Besatzungsregime ausgesetzt sei, gewisse Aktionen durchzuführen.

Die Vereinigung muslimischer Gelehrter im Irak hat auch angekündigt, dass sie vom 8. bis zum 14. März anlässlich der internationalen Al-Aqsa-Woche eine Reihe von Aktivitäten zur Unterstützung der Palästinenser geplant habe.

Die malaysische Islamische Stiftung “Yadim” und eine Gruppe von malaysischen Gelehrten kündigten ebenfalls an, dass sie sich an der Durchführung der beabsichtigten Aktivitäten anlässlich der internationalen Al-Aqsa-Woche aktiv beteiligen würden.

 

3957865

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: