IQNA

12:21 - June 11, 2021
Nachrichten-ID: 3004338
Teheran (IQNA)- Der Scheich von Al-Azhar hat den terroristischen Angriff auf die muslimische Familie in Kanada verurteilt. Er nannte Rechtsextremismus in den westlichen Ländern und die Terrormilz IS zwei Seiten derselben Münze.

Laut Ahramonline verurteilte der Großimam von al-Azhar, Scheich Ahmed al-Tayyeb, in einer Erklärung den terroristischen Angriff auf die muslimische Familie in der kanadischen Provinz Ontario.

In seiner Erklärung bezeichnete er den Rechtsextremismus als die Bedrohung für Bürger der westlichen Länder.

Der Scheich von Al-Azhar warnte vor der Ausbreitung der Islamophobie und dem Vergießen des Blutes unschuldiger Menschen und rief die internationale Gemeinschaft auf, Initiative zu ergreifen, um solche terroristische Vorfälle zu stoppen.

Er nannte Rechtsextremismus in den westlichen Ländern und die Terrormilz IS zwei Seiten derselben Münze.

In der Provinz Ontario in Kanada raste ein Mann am Sonntagabend mit seinem Pick-up in muslimische Familie. Bei diesem rechtsextremistisch motivierten Angriff wurden vier Mitglieder der muslimischen Familie getötet.

"Es gibt Beweise dafür, dass dies eine geplante, vorsätzliche und von Hass motivierte Tat war", hieß es in einer Mitteilung der zuständigen Polizei in der Stadt London in der Provinz Ontario.  

 

3976519

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: