IQNA

23:23 - November 25, 2021
Nachrichten-ID: 3005099
Bei einem Angriff in Mogadischu kamen mindestens sechs Menschen ums Leben. Es gab viele Verletzte. Die Terrorgruppe Al-Shabaab reklamierte die Tat für sich.

Bei einem Sprengstoffanschlag in Mogadischu, der Hauptstadt des ostafrikanischen Krisenstaats Somalia, sind mindestens sechs Menschen getötet worden.

Unter den Toten ist nach Angaben der Polizei auch der Attentäter selbst. Zudem wurden viele Menschen verletzt, einige davon schwer. Ziel des Anschlags war ein Militärkonvoi einer Friedensmission der Afrikanischen Union (AU). Die Autobombe brachte nach Augenzeugenberichten auch ein Schulgebäude in der Nachbarschaft zum Einsturz.

Die Terrorgruppe Al-Shabaab reklamierte die Tat für sich.

 

rnz.de

 

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: