IQNA

Sprecher der irakischen Al-Nujaba Bewegung :
21:51 - January 25, 2022
Nachrichten-ID: 3005401
Teheran (IQNA)- Der Sprecher der irakischen Al-Nujaba Bewegung betonte, dass die Ereignisse im Jemen ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit sind und sagte: "Die Flammen des Jemenkrieges werden die Täter selbst in Brand setzen."

Nasr al-Shammari, Sprecher dieser Bewegung hat laut IQNA unter Berufung auf das Informationsbüro der islamischen Widerstandsbewegung "Al-Nujba" im Irak erneut auf die Ereignisse im Jemen und die Aggression der VAE und Saudi-Arabiens in diesem Land reagiert.

Nasr al-Shammari, Sprecher der Bewegung «Al-Nujba» betonte: „Die Ereignisse im Jemen sind ein Massaker und Verbrechen gegen die Menschlichkeit.“ Es ist das natürliche und legitime Recht des jemenitischen Volkes und deren Streitkräfte sich zu verteidigen und auf die Aggression ihrer unschuldigen Bevölkerung durch die Aggressoren zu reagieren.

Der Iraker betonte das Recht der Armee und der Volkskomitees das jemenitische Volk und deren Territorium zu verteidigen: Wir fordern die Führung der internationalen Gemeinschaft auf zu ihrem Gewissen und Menschlichkeit zurückzukehren, sofern no etwas dovon übrig ist.

Er fügte hinzu: „Vielleicht können sie auf diese Weise die Zerstörung und das Massaker im Jemen verhindern, denn das Lodern der Flammen dieses Krieges wird vor allem deren Verursacher verbrennen.¨

Abschließend bemerkte Al-Shammari: „Der Sieg wird von der geduldigen Nation und den tapferen Sicherheitskräften sowie den Volkskomitees der Mudschaheddin gehören.“

 

4031223

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: