IQNA

18:55 - May 27, 2022
Nachrichten-ID: 3006194
Teheran (IQNA)- Die allgemeine Methode Imam Sadiqs (AS) bei der Interpretation des Korans basiert auf Analyse, Argumentation und Ijtihad (Anstrengung). Tatsächlich listete er die Lehren des Korans nicht auf, sondern setzte sie der Analyse seiner Schüler aus und lehrte sie wie man in den Koran eindringt und von seinen erleuchtenden Tiefen profitiert.

Imam Sadiq (AS) sagt, dass er bei der Interpretation des Korans verschiedene Methoden verwendete  die in jedem Abschnitt notwendig und angemessen waren. Er starb am 25. Shawwal im Jahr 148 AH (765 n. Chr.) als Märtyrer.

Eine der wichtigsten Handlungen von Imam Sadiq (AS) war es Regeln, Überlieferungen und Verse des Korans zu erklären, interpretieren und zu erklären. Diese Aktionen begannen und wurden auf Grundlage einer wissenschaftlichen Methode fortgesetzt. Er verwendete die Methode der Interpretation des Korans durch den Koran. In dieser Methode wird jeder Vers auf der Grundlage anderer Verse analysiert, was als Interpretation von „Koran mit dem Koran“ bekannt ist.

Eine weitere seiner Methoden bestand darin, den Koran auf Grundlage der Lebensweise des Propheten (SAS) und der Ahl al-Bayt (AS) zu interpretieren, was bedeutet, dass der Koran auf Grundlage der aus der Überlieferungen des Propheten (SAS) und Imame (AS) analysiert wurde.

Die lexikalische und sprachliche Interpretation des Korans war eine andere Art den Koran zu erklären. Bei dieser Methode wurden die Worte des Korans berücksichtigt und der Koran auf der Grundlage dieser interpretiert.

Die Methode der Anpassung war eine weitere Methode von Imam Sadiq (PBUH) zur Interpretation des Korans. Diese Methode bedeutet einen Vers an verschiedene Ereignisse, Ethnien und Strömungen anzupassen. Tatsächlich müssen die im Koran existieren Konzepte und Beispiele auch in der Außenwelt sein die Imam Sadiq (AS) als beispielhafte Interpretation der Verse lieferte.

In der Methode der Grund und Ereignis der Offenbarung setzt er sich mit den Ereignissen und Gründen der Offenbarung auseinander und hat eine historische Sicht auf die Verse. Darüber hinaus behandeln sie in Bezug auf einige Verse auch zukünftige Nachrichten.

Im allgemeinen begann Imam Sadiq (AS) bei der Interpretation des Korans mit der Analyse, starker Argumentation und Ijtihad (Anstrengung). Tatsächlich listete er die Lehren des Korans nicht auf sondern setzte sie der Analyse seiner Schüler aus und lehrte sie wie man in den Koran eindringt und von seinen erleuchtenden Tiefen profitiert.

Auszug aus einem Bericht von Mohammad Reza Mohammadi Payam, Dozent an der Hauza (theologische Hochschule) und Universität

 

IQNA

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: