IQNA

Hamas lobt Bericht der Vereinten Nationen über die Besetzung des Gazastreifens durch die Zionisten

23:48 - July 04, 2022
Nachrichten-ID: 3006419
TEHERAN (IQNA) – Die palästinensisch, islamische Widerstandbewegung Hamas lobte einen Bericht des UN-Büros für Menschenrechtsangelegenheiten (UNOCHA), der Licht auf die Besetzung des Gazastreifens durch das israelische Regime warf.

In einem Bericht vom Freitag sagte der Sprecher der Hamas, Abdel-Latif Al-Qanou: „Dieser Bericht ist ein neues UN-Dokument, das zu einer Reihe von vorherigen Dokumenten, welche die Verbrechen und Gewalttaten der zionistischen Besetzung darstellt, gehört.“

Al-Qanou forderte die internationale Gemeinschaft dazu auf, Israel für seine Unterdrückung und Aggression gegen die Palästinenser verantwortlich zu machen.

Er rief ebenfalls die internationale Gemeinschaft dazu auf, Druck auf Israel auszuüben, um mit seinen Gewalttaten und Attacken gegen die Palästinenser aufzuhören und die unterdrückende Belagerung des Gazastreifens zu beenden.

Desweiteren heißt es in dem Bericht, dass die Land-, See-, und Luftblokckade durch Israel die vorherigen Einschränkungen, bei denen die Anzahl der Leute und spezifizierten Katetorien der Güter, welche an den von Israel kontrollierten Übergängen erlaubt sind, signifikant verschärft hätten.

In dem Bericht heißt es, dass israelische Streitkräfte den Zugang zur Küste des Gazastreifens eingeschränkt hätten, wobei nur Fischern erlaubt sei, 50% des Fischereiwasser, das unter den Osloer Verträgen festgelegt sei, zu nutzen.

Die Arbeitslosenrate im Gazastreifen ist eine der höchsten weltweit: Die Q1 Arbeitslosenrate betrug 2022 46,6%, verglichen mit 34,8% von 2006. Die Jugendarbeitslosigkeit der 15 – 29- Jährigen beträgt 62,5%. Aufgrund fehlender Zahlungsmittel haben 31% der Haushalte im Gazastreifen Probleme, grundlegende Bildungsbedürfnisse wie Schulgeld und Schulbücher zu bewältigen. 1,3 Millionen von 2,1 Millionen (62%) Palästinenser im Gazastreifen benötigen Ernährungshilfe.

In dem Bericht hieß es auch, dass das einzige Elektrizitätswerk des Gazastreifens, das von Israel gekauft worden war, nur etwa 50% des Elektrizitätsbedürfnisses des Gazastreifens erfüllen würde, wobei 78% des Leitungswassers im Gazastreifen für den Genuss unbrauchbar sei.

(Quelle: Middle East Monitor)

 

3479551

 

 

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* :