IQNA

3:08 - May 15, 2017
Nachrichten-ID: 2122035
International: Tausende ägyptische Muslime und Christen haben gestern Freitag bei einer Kundgebung auf dem Tahrir-Platz in Kairo die nationale Einheit und ein Ende der religiösen Auseinandersetzungen im Land gefordert.
Laut Iqna unter Berufung auf le monde aus Paris trugen die Christen Kreuze mit sich, während die Muslime den Heiligen Koran in den Händen hielten.

Bei der Kundgebung verurteilten sie die religiösen Auseinandersetzungen und riefen in Sprechchören „Nationale Einheit“ und „Muslime und Christen nebeneinander“.

Die Regierung forderten sie auf, Verantwortliche der Auseinandersetzungen in den letzten Wochen ausfindig zu machen und zur Rechenschaft zu ziehen.

Durch die Aufstachelung von radikalen Personen waren in den letzten Wochen bei Auseinandersetzungen zwischen Christen und Muslimen mehrere Menschen getötet und verletzt. 791071
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: