IQNA

21:20 - February 23, 2017
Nachrichten-ID: 2279518
International: Die Meinung, welche Imam Musa Sadr in Bezug auf die El Quds-Frage vertrat, stand im Einklang mit den Ansichten Imam Khomeinis diesbezüglich.
Imam Musa Sadr widmete der Palästinafrage große Aufmerksamkeit und fortwährend habe er sich für unschuldige und unterdrückte Menschen auf der ganzen Welt eingesetzt.

Das sagte der Rektor der Fakultät für islamische Propaganda, Abdul Nasser Dschebri, in einem Gespräch mit der iranischen Korannachrichtenagentur Iqna, das in den Räumlichkeiten der iranischen Kulturvertretung in Beirut stattfand.

Weiterer Gesprächspartner war Hassan Qabalan, Mitglied des Politbüros der libanesischen Amal-Bewegung. Auf eine Frage des Iqna-Reporters darüber, wie er die Stellung Imam Musa Sadrs in Bezug auf die Palästinafrage einschätze, sagte Abdul Nasser Dschebri: Für Imam Musa Sadr war die El Quds-Frage und das Palästinaproblem von immenser Wichtigkeit.

Der Geistliche habe stets die Verteidigung Palästinas und der Palästinenser sowie deren Rückkehr in ihre Heimat betont. Für die Befreiung Palästinas habe Imam Musa Sadr enorme Bemühungen in Gang gesetzt, so Nasser Dschebri weiter.
958721
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: