IQNA

10:52 - February 26, 2017
Nachrichten-ID: 2280828
International: Die US-Soldaten haben mit der Schmähung des heiligen Buches der Muslime und der Verbrennung von Koranexemplaren ihren Hass auf diese religiöse Schrift unter Beweis gestellt.
Das gab laut Iqna unter Berufung auf die Webseite alwefaq, der Führer der bahrainischen Schiiten und Freitagsimam der Stadt Deraz, Ayatollah Issa Qassem, in einer Rede bekannt.

Er sagte: "Das Vorgehen der amerikanischen Soldaten bei der Schmähung des Koran und der islamischen Heiligkeiten könne man auf deren Abneigung gegen den Islam und deren Feindschaft, die sie gegen diese Religion hegen, zurückführen. Wie aber lassen sich die Koranverbrennungen und die Zerstörung von Moscheen in einem islamischen Land wie Bahrain durch das Ale Khalifa-Regime erklären?!"

Ayatollah Issa Qassem betonte weiter: Die US-Soldaten wurden von ihrem Hass, ihrer Islamfeindlichkeit und ihrem Kampf gegen den Koran zur Verbrennung dieser heiligen Schrift getrieben.

Ein solches Vorgehen zeuge vom Beginn eines so genannten Kulturkrieges, der sich gegen die islamische Umma richtet. Begonnen habe dieser Krieg durch die ständigen Übergriffe des zionistischen Regimes auf die Al Aqsa-Moschee und andere islamische Heiligkeiten, so der bahrainische Geistliche weiter.
959615
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: