IQNA

18:49 - March 02, 2017
Nachrichten-ID: 2284002
International: Die Union muslimischer Ulemas im irakischen Kurdistan hat in einer Erklärung die Verbrennung von Koranexemplaren in Afghanistan auf das Schärfste verurteilt.
Wie die iranische Korannachrichtenagentur Iqna unter Berufung auf die Internetseite Soutal Iraq berichtet, missbilligte die Union das islamfeindliche Verhalten und forderte eine entschiedene Stellung gegenüber derartigen Beleidigungen in Bezug auf das heilige Buch der Muslime.

Der Verband rief die Staatsanwaltschaft in Kurdistan auf, erforderliche Schritte zu ergreifen und die Urheber dieser blasphemischen Tat zu bestrafen.

„Eine Koranverbrennung verstößt gegen sämtliche menschlichen Grundsätze“, hieß es in der Bekanntmachung der Union muslimischer Ulemas im irakischen Kurdistan weiter.

An einer anderen Stelle wurde betont: „Personen, die hinter diesen Aktionen stehen, halten sich an keinerlei Werte. Ihnen fehlt es an menschlichen und sozialen Grundsätzen und sie besitzen kein bisschen Verantwortungsgefühl.“
963754
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: