IQNA

9:37 - April 29, 2017
Nachrichten-ID: 2313989
International: Die gestrigen Proteste von Ägyptern vor der saudi-arabischen Botschaft in Kairo, die sich gegen die Verhaftung eines ägyptischen Anwalts und Menschenrechtsaktivisten wegen Beleidigung des saudischen Königs richteten, haben die Schließung der Botschaft zur Folge gehabt.
Wie Iqna unter Berufung auf eine saudische Zeitung berichtet, kam es gestern zur Ausweitung der Proteste gegen die Inhaftierung des Anwalts in einem saudi-arabischen Gefängnis, woraufhin die Botschaft des Landes in der ägyptischen Hauptstadt geschlossen wurden.

Der Botschafter wurde nach Riad beordnet, um über nötige Maßnahmen zu beraten und auch die beiden Konsulate in Alexandria und in Suez wurden geschlossen.

Anlass dafür waren die breitangelegten und unbeschreiblichen Proteste vor den saudischen Einrichtungen in Ägypten und der Versuch der Demonstranten, diese Gebäude zu stürmen.

Schon seit längerem missbilligen die Ägypter das brutale Verhalten des Ale Saud Regimes gegenüber in diesem Land inhaftierten ägyptischen Landsleuten.
995397
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: