IQNA

9:24 - November 30, 2018
Nachrichten-ID: 3000449
Moskau (IRNA) - Das russische Verteidigungsministerium hat von einem Plan der IS-Terrormiliz für einen Giftgasangriff auf Kurden in der syrischen Provinz Deir ez-Zor berichtet.

"Ziel des Anschlags sei es, die USA zum Angriff auf die legale syrische Regierung zu provozieren", teilte das russische Verteidigungsministerium am Donnerstag mit.

Dem Bericht zufolge seien 11 außerhalb Syriens ausgebildete Terroristen ins Land gekommen und präparierten Waffen und Munition mit Chemikalien.

Der IS soll die Stellungen der kurdischen Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) mit Chemiewaffen von einem Ort aus angreifen, der sich in der Nähe von syrischen Regierungseinrichtungen befindet, hieß es in der Erklärung des russischen Verteidigungsministeriums.

Um rechtzeitig eine Diagnose stellen zu können und das Risiko einer Vergiftung durch die Chemiekalien zu verhindern, werde ein russisches Spezialistenteam, das mit mobilen Geräten für eine radioaktive, chemische und biologische Diagnostik ausgestattet sei, in die Provinz Deir ez-Zor entsendet, gab das russische Verteidigungsministerium bekannt.

Russland und Syrien haben wiederholt erklärt, dass wenn die Terroristen gegen die syrische Armee keinen Widerstand mehr leisten können und die von ihnen kontrollierten Städte verlassen müssen, werden sie Angriffe mit Chemiewaffen verüben, und die syrische Regierung dafür verantwortlich machen, um die Lage Syriens in der Weltgemeinschaft zu erschweren und den internationalen Druck auf dieses Land zu verstärken.

 

Parstoday.com

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: