IQNA

15:25 - March 06, 2019
Nachrichten-ID: 3000910
Rom (ParsToday) - Bei einer Veranstaltung in der italienischen Hauptstadt haben Aktivisten die Verbrechen und die Unterdrückungspolitik des zionistischen Regimes gegen die Palästinenser verurteilt.

Daran nahmen anti-zionistische Aktivisten aus Italien sowie einige politische, kulturelle und wissenschaftliche Persönlichkeiten teil.

"Die Tötung von Menschen und der Angriff auf Gaza sind definitive Verbrechen gegen die Menschlichkeit und die Unterstützung der USA für diese Politik ist umso bedauerlicher", sagte Richard A. Falk, der us-amerikanische Völkerrechtler und ehemalige UNO-Sonderberichterstatter für Menschenrechte in den besetzten palästinensischen Gebieten, bei dieser Veranstaltung.

Alle Menschen in der Welt müssten das zionistische Regime auffordern, das humanitäre Völkerrecht zu respektieren, forderte Falk.

Ein Verantwortlicher der italienischen Organisation 'Ärzte für den Schutz der Menschenrechte' teilte außerdem mit, dass die Besatzung Palästinas und die Gewalt der israelischen Soldaten gegen die Palästinenser, sehr negative Auswirkungen auf die psychische Gesundheit der Palästinenser habe.

Wie es heißt, haben mehr als 25 Prozent der Palästinenser eine "posttraumatische Belastungsstörung" oder Spannungsängste nach gewalttätigen Ereignissen, ein Zahl die viermal höher ist die Werte in den USA odereuropäischen Ländern.

 

http://parstoday.com/de/news/middle_east-i46308-anti_zionistische_veranstaltung_in_rom

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: