IQNA

Hamas warnt:
0:42 - August 18, 2019
Nachrichten-ID: 3001575
IQNA- Die Islamische Widerstandsbewegung Hamas hat vor zionistischen Angriffen in Al-Quds (Jerusalem) und im Westjordanland gewarnt. Sie hat auch ihre Operationen und ihren Widerstand als Reaktion auf israelische Verstöße bezeichnet.

IQNA- Wie IQNA unter Berufung auf Anadolu berichtet, habe der Sprecher der Hamas, Abdul Latif al-Qanua, am Freitag, 16. August 2019, in einer Erklärung mitgeteilt: "Das Fortbestehen systematischer Verbrechen Israels in Jerusalem und im Westjordanland wird eine Krise in der Region auslösen."

Er fügte hinzu: "Das palästinensische Volk wird alles tun, um die Al-Aqsa-Moschee zu schützen. Die Palästinenser werden alle israelische Pläne, die zum Zwecke der Teilung Jerusalems und der Judaisierung Palästinas vorbereitet werden, scheitern lassen. Sie werden gegen die Verbrechen zionistischen Regimes Widerstand leisten."

 

Bei der Al-Aqsa-Moschee auf dem Tempelberg in Jerusalem waren am letzten Sonntag bei Angriffen der israelischen Polizei palästinensische Gläubige verletzt worden.

Am Sonntag hatte das viertägige muslimische Opferfest begonnen. Tausende Palästinenser waren daher zum Gebet in die Al-Aqsa-Moschee gekommen. Das Fest war mit dem jüdischen Trauertag zusammengefallen, weshalb rund 1300 Juden den heiligen Ort besuchten. Auf dem Tempelberg in Jerusalem war es deshalb zu Zusammenstößen zwischen palästinensischen Gläubigen und der israelischen Polizei gekommen.

 

http://iqna.ir/fa/news/3835385

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: