IQNA

18:43 - November 23, 2021
Nachrichten-ID: 3005084
Teheran (IQNA)- Am 24. November jährt sich der Todestag von Scheich Mahmoud Khalil al-Hussary zum 41 Mal. Zu seinem Ehren findet am morgigen Mittwoch in der Stadt Tanta im ägyptischen Gouvernement el-Gharbīya eine Gedenkfeier statt.

Scheich Mahmoud Khalil al-Hussary gehörte zu den bekannten ägyptischen Koranrezitatoren. Er starb am 24. November.  41  Jahre nach dem Tod des legendären Koranrezitators ist in Ägypten eine Gedenkfeier geplant. Die Familienmitglieder, seine Verwandte, seine Anhänger und die Bewohner seiner Heimatstadt werden daran teilnehmen.

Die Gedenkfeier findet am morgigen Mittwoch in der Stadt Tanta im ägyptischen Gouvernement el-Gharbīya statt.

 

Scheich Mahmoud Khalil al-Hussary wurde  am 17. September 1917 er im Dorf „Shubra El-namla“ in der Stadt Tanta im Gouvernement el-Gharbīya geboren.

Mit 8 Jahren lernte er den gesamten Koran auswendig. Im Alter von 12 Jahren besuchte er die theologische Hochschule (Hawza) in der Stadt Tanta. Später studierte er in der Al-Azhar-Universität in Kairo.

Khalil al-Hussary gehörte zu den bekannten ägyptischen Koranrezitatoren.   Er war der erste Koranrezitator, der den gesamten Text des Heiligen Korans rezitierte und die Rezitationen auf Kassette aufnahm.

Beim Wettbewerb „Bester Koranrezitator“, den das ägyptische Radio im Jahr 1944 veranstaltet hatte, belegte er den ersten Platz.

Scheich Mahmoud Khalil al-Hussary starb am 24. November 1980 im Alter von 68 Jahren.

 

4015354

 

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: