IQNA

14:50 - April 21, 2017
Nachrichten-ID: 2109570
International: Tausende Afghanen haben bei einer Protestkundgebung die Aktion eines afghanischen Unternehmens verurteilt, das den Koran geschändet hat.
Laut Iqna unter Berufung auf die Zeitung Gulf Times hatte das afghanischen Unternehmen in Kabul Lehrbücher über den Koran für die Herstellung von hygienischen Papiertüchern verwendet.

Die Demonstranten griffen das Firmengebäude nahe der Hauptstadt Kabul an, und zerstörten einen Teil davon. Zudem wurde die Geschäfteinrichtung in Brand gesteckt. Einige der Protestierenden machten den Westen für diese Aktion gegen die Heiligtümer des Islam verantwortlich und gaben bekannt, man werde nicht eher ruhen, bis die Handlanger zur Rechenschaft gezogen wurden.

Die Polizei habe indes den Geschäftsführer des Unternehmens verhaftet, hieß es. Er werde zurzeit vernommen. 777955
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: