IQNA

Oberhäupter des Christentums und des Islam im Nahen Osten treffen sich

13:47 - May 31, 2017
Nachrichten-ID: 2131582
International: Am 30. Juni kommen in der libanesischen Hauptstadt Beirut die Oberhäupter des Islam und des Christentums im Nahen Osten zusammen.
Laut Iqna findet die Zusammenkunft auf Initiative des Erzbischofs der maronitischen Kirche im Libanon sowie des Muftis im Land statt. Es sollen Wege zum Ausbau der Beziehungen zwischen Islam und Christentum erörtert werden.

Außerdem wolle man sich mit den religiösen Auseinandersetzungen in Nahost befassen. Erzbischof Bechara el-Rai sagte über seinen Beweggrund für diese Sitzung: In Ägypten und im Irak sind die Christen und Muslime aneinandergeraten, in anderen Ländern wird die antiislamische Einstellung der westlichen Regierungen als Stellung des Christentums deklariert, was dann der Grund für diese religiösen Differenzen ist.

Die Einstellung im Westen gegen den Islam darf nicht zu Differenzen zwischen Muslimen und Christen in Nahost führen, denn der Westen ist nicht gleich Christentum und die Äußerungen und die Politik der Regierungen kann nicht auf die Stellung des Christentums bezogen werden. 801637
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha