IQNA

Gebetsiman in Bahrain: Wir verbeugen uns vor niemand anderem als vor Gott

11:46 - April 07, 2017
Nachrichten-ID: 2299167
International: Der bahrainische Gebetsimam hat in seinen Predigten zum gestrigen Freitagsgebet erklärt: Wir verbeugen uns vor niemandem, außer vor Gott.
Wie Iqna unter Berufung auf die bahrainische Nachrichtenagentur berichtet, bemerkte Ayatollah Scheich Issa Qassem weiter, dass die unverzeihlichsten Maßnahmen einer Regierung darin bestünden, das Blut seiner Bürger zu vergießen, wie es das Ale Khalifa Regime tut, indem es das Blut der Menschen vergießt, die friedlich ihren Protesten Ausdruck geben.

„Die, die glauben, dass sie mit der Ermordung der Menschen die Bürgerrevolution im Land aufhalten können, befinden sich in einem großen Irrtum, so Ayatollah Scheich Issa Qassem.

Er betonte ferner, dass der Widerstand gegen Korruption und Gewalt eine religiöse Verpflichtung sei.

In Bezug auf den inhaftierten bahrainischen Menschenrechtsaktivisten, der sich seit rund 55 Tagen im Hungerstreik befindet, bemerkte der Geistliche: Es ist ein offenes Verbrechen, dass man Abdulla Hubail Alkhawadscha zu einer Gefängnisstrafe verurteilt hat. Wie man aus den Berichten erfahren hat, wird Alkhawadscha in der Haft gefoltert und unnötigen Bestrafungen ausgesetzt.
979707
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha