IQNA

21:26 - April 26, 2017
Nachrichten-ID: 2312628
International: Bahrainische Sicherheitskräfte haben ein Mitglied der 14. März-Koaltion entführt und getötet.
Wie Iqna unter Berufung auf den TV-Sender Al Alam berichtet, hieß es in einer dazu veröffentlichten Erklärung, dass Kräfte des Ale Khalifa-Regimes Salah Abbas Habib Ale Mussa in Bahrain bei der Teilnahme an einer friedlichen Protestkundgebung verhaftet und dabei stark attackiert haben.

Daraufhin wurde er durch Schüsse getötet und fand den Märtyrertod. Die Koalition hatte die Bürger aufgerufen, geschlossen an den Begräbnisfeierlichkeiten teilzunehmen. Bahrainische Quellen ließen verlauten, dass der Getötete bei Protesten, die sich gegen die Austragung eines Formel-1-Rennens in Bahrain richteten, ums Leben gekommen sei.

Ale Mussa habe sich nachdem Sicherheitskräften ihn verfolgt hatten, in einem Feld nahe der Hauptstadt Manama versteckt. Er sei dann aufgespürt, und heftig verprügelt worden, wobei man ihm die Beine brach. Danach habe man ihn erschossen.
990831
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: