IQNA

14:29 - November 25, 2018
Nachrichten-ID: 3000432
Teheran(ParsToday)- Der Unterschied zwischen der islamischen Welt und den USA ist nach Ansicht des Präsidenten der Islamischen Republik Iran der Unterschied zwischen Freiheit und Sklaverei.

 

Zum Auftakt der 32. "Internationalen Islamischen Einheitskonferenz "  unter dem Motto "Al-Quds, die Achse der Einheit der Ummah" in Teheran, an der mehr als 350 Gäste aus rund einhundert Ländern teilnehmen,  gratulierte Irans Präsident, Hassan Rohani,  den Jahrestag der Geburt des Propheten des Islams, Hazrat-e  Mohammad (S.A.) und Imam Sadiq(a.) und sagte, Mobbing und  Interessen der USA sind nicht die Basis, sondern die Basis ist Respektierung der Rechte und Interessen der Völker.

Rohani fügte hinzu,  Möwen der Geschichte können den Weg und Verlauf unseres Lebens nicht bestimmen; sie sagen, wer über bessere Waffen verfügt, der hat im UN-Sicherheitsrat ein Vetorecht.

Die USA und England verschafften sich bei den Vereinten Nationen zuerst  ein Vetorecht, dann hoben sie das falsche Regime Israels aus der Taufe, unterstrich Irans Präsident.

Präsident der Islamischen Republik Iran betonte: Wir, Muslime, müssen gegenüber dem Plan des Westens ,  und allen voran der USA, mit aller Kraft Widerstand leisten.

Rohani nannte die heutige Lage in der Region schwierig und erklärte, die Lage in Palästina, Libyen, Syrien, Jemen und sogar in Afghanistan, Pakistan und Irak ist nicht das, was die islamische Gemeinschaft erwartet.

parstoday.com/de

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: