IQNA

22:11 - November 27, 2018
Nachrichten-ID: 3000442
Teheran (IQNA): Das Institut für islamischen Studien in Russland wird zum zehnten Mal in Folge an der "Internationalen Buchmesse Non/Fiction " in Moskau teilnehmen und seine koranischen und religiösen Werke präsentieren.

IQNA zufolge findet die 20. Internationale Buchmesse Non/Fiction vom 28. November bis zum 2. Dezember 2018 im Zentralen Künstlerhaus in Moskau statt. Die Eröffnungsfeier wird am Mittwoch, dem 28. November veranstaltet.

Die Buchmesse wird jährlich mit Unterstützung der Föderale Agentur für Presse und Massenmedien veranstaltet.

Rund 300 Verlage aus 24 Ländern der Welt nehmen an der „Buchmesse der intellektuellen Literatur Non/Fiction“ teil.

Das Institut für islamischen Studien in Russland (Ibn Sina Foundation) wird auch dieses Jahr seine letzten wissenschaftlichen Produkte präsentieren. Dazu gehört ein Werk  von Ayatollah Mohammad Ali Taskhiri mit dem Titel  "Hawl al-Koran" (über den Koran).

 

Jährlich findet die Messe non/fiction - Internationale Buchmesse in Moskau, Russland, statt.

Das Gründungsjahr der Messe Non/Fiction ist 2000.

 

http://iqna.ir/fa/news/3767308

 

 

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar: