IQNA

Reporter entlarven die große Lüge von Netanjahu
16:13 - September 30, 2020
Nachrichten-ID: 3003153
Teheran (IQNA)- Der Generalsekretär der libanesischen Hisbollah, Sayyid Hassan Nasrallah hat Netanjahus Behauptungen über ein geheimes Waffendepot der Hisbollah in Beirut bestritten. Er hat Medienvertreter zu dem vermeintlichen Ort eingeladen, um Netanjahus Lüge zu entlarven.

Laut der Nachrichtenagentur Anadolu lud Sayyid Hassan Nasrallah am Dienstagabend Medienvertreter zu Janah-Viertel ein, um Netanjahus falsche Behauptungen über ein geheimes Waffendepot der Hisbollah in Beirut zu bestreiten und seine Lüge zu entlarven.

Der Generalsekretär der libanesischen Hisbollah, Sayyid Hassan Nasrallah warf Netanjahu Lügen zu dem Waffendepot und einer angeblichen Raketen-Fabrik vor. Er kündigte noch am Dienstagabend im Fernsehen an, Pressevertreter zu besagtem Ort einzuladen. Er warnte Netanjahu zugleich davor, die Libanesen gegen die Hisbollah aufzubringen. »Wir wissen sehr wohl, wohin wir unsere Raketen platzieren«, sagte er.

Reporter und Medienvertreter gingen zu Janah-Viertel und besuchten den besagtem Ort. Sie machten Fotos vom Lagerhaus und zeigten, dass der besagte Ort nur ein Eisenlager ist. Die Reporter entlarvten die große Lüge von Netanjahu.

 

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hatte die schiitische Hisbollah beschuldigt, ein "geheimes" Waffendepot in Beirut zu unterhalten und dadurch die Einwohner der libanesischen Hauptstadt zu gefährden.

»Dort könnte eine weitere Explosion passieren«, sagte Netanjahu am Dienstag bei der Generaldebatte der UN-Vollversammlung per vorab aufgezeichneter Video-Botschaft.

Netanjahu hatte eine Aufnahme von dem Eingang des angeblichen Depots gezeigt, das sich mitten in einem Wohnviertel befindet. Und dann hatte er die Einwohner des Viertels zum Protest aufgerufen: „Ihr müsst dagegen demonstrieren, denn wenn dieses Ding explodiert, wird das eine neue Tragödie.“

 

3926385

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: