IQNA

13:17 - April 04, 2017
Nachrichten-ID: 2100383
Politik u. Gesellschaft: Das Seminar „Verständnis spontaner islamischer Bewegung im Westen“ fand am 1. und 2. April in der amerikanischen Universität in Beirut statt.
Laut Iqna aus dem Libanon und unter Berufung auf die Nachrichtenseite Lebanonfiles haben die Seminarsitzungen in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung in Beirut stattgefunden.
Der erste Tag des Seminars hatte das Motto „Meinungsfreiheit und Respektierung der Zivilisationswerte“. Man sprach über die islamfeindlichen Karikaturen in Dänemark. Der Schweizer Islamwissenschaftler Tariq Ramadan hielt einen Vortrag mit dem Titel „Die Rolle des Islam bei der Entstehung arabischer Revolutionen“.
Am zweiten Tag galt das Thema den „Protestbewegungen in der islamischen Welt“.
767997

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: