IQNA

13:07 - April 10, 2017
Nachrichten-ID: 2103317
International: Messam Lefte Al-Fatussi, Mitglied des Gouverneursrates von Missan im Süden Iraks, berichtete von heftigen Protesten der Bürger in dieser Provinz gegen die Schandtat des verlogenen amerikanischen Priesters Terry Jones, der den Koran geschändet und beleidigt hat.
Laut Iqna unter Berufung auf die Nachrichtenseite Al-Koussar sagte Al-Fartussi: „Die Aktion von Terry Jones ist ein Beispiel für terroristische Aktivitäten. Jene, die gegenüber der Koranverbrennung geschwiegen haben, haben im Grunde gegenüber der Verbrennung ihrer eigenen Würde und Ehre geschwiegen.
Wenn jemandem sein Haus und sein Hab und Gut verbrannt, wenn sein Land und seine Ehre geschändet werden, wird er dann auch schweigen? Wie kann es sein, dass man nun gegenüber die Beleidigung des heiligen Korans, der über alles steht, derart schweigt?“
Al-Fartussi wies dann auf das Schweigen der Verantwortlichen, der Politiker und Kulturschicht in islamischen Gesellschaften gegenüber dieser Schandtat hin und kritisierte sie. Er betonte die Einheit der Muslime und ihre Geschlossenheit bei Protesten gegen die Koranverbrennung, die weltweit zur Wut und Entrüstung bei den Muslimen führte.
Al-Fartusi forderte einen Welttag des Zorns zur Unterstützung des Korans. Dem amerikanischen Priester müsse Einhalt geboten werden.
770866
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: