IQNA

10:44 - May 15, 2017
Nachrichten-ID: 2326235
International: Ein hohes Mitglied der Wefaq-Gemeinschaft in Bahrain hat die Zerstörung der Abu Talib-Moschee in der Stadt Hamd bekannt gegeben.
Wie Iqna unter Berufung auf die Zeitung Al Wesat berichtet, sagte Ali Al Dschebel in diesem Zusammenhang, dass Mitarbeiter der Stadtverwaltung das muslimische Gotteshaus am gestrigen Montagmorgen abgerissen haben.

Dies sei eine illegale Aktion gewesen, denn die Stadtverwaltung habe nicht das Recht, die Moschee zu zerstören, so Al Dschebel.

Zudem habe man das Gebäude abgerissen, ohne dass die zuständige Stadtverwaltung in dieser Region verständigt wurde.

Die Moschee sei gerade renoviert worden, als sie gestern plötzlich abgerissen wurde.

Das Grundstück, auf dem sie stand, gehörte dem Justizministerium in Bahrain und der Bau sei vollkommen legal und mit Genehmigung der zuständigen Stellen erfolgt.

Das Regime in Bahrain hat damit wieder einmal gezeigt, dass es Krieg gegen göttliche Stätten führt.
1008335
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: