IQNA

Kairo
11:31 - December 15, 2018
Nachrichten-ID: 3000527
Teheran (IQNA): Al Azhar organisierte die zweite internationale Konferenz für "Islamische Wissenschaften und ihre Rolle bei der Stärkung sozialer Werte".

Wie IQNA unter Berufung auf das Nachrichtenportal "elwatannews" berichtet, veranstaltete die Fakultät für islamische Studien an der Al Azhar Universität vom 12. bis 14. Dezember 2018  die zweite internationale Konferenz über "die Rolle der islamischen Wissenschaften bei der Stärkung sozialer Werte" mit der Unterstützung von "Ahmad al Tayyeb", dem Großscheich und Großimam der Azhar und  Mohammad al Mahrsawi, dem Präsident dieser Universität.

Jad Al Rab Amin, der Dekan der Fakultät für islamische Studien, sagte: "Das Ziel der Konferenz war es, aktuelle Fragen der islamischen Umma zu diskutieren, die Kenntnisse über den Islam zu vermehren, ein richtiges Bild von dem Islam zu verschaffen und gegen extremistische Ideen zu kämpfen."

Der Fokus dieser Konferenz lag auf den islamischen Wissenschaften und Werten, der sprachwissenschaftlichen Forschung, den islamischen Prinzipien, den Koranwissenschaften und der "Sira" (Verhaltens- und Lebensweise) des Propheten (as) und den Prinzipien der Rechtswissenschaft.

Auf der diesjährigen Konferenz wurden 53 Artikel von Forschern aus den islamischen Ländern präsentiert, darunter Forscher aus Marokko, Algerien, Kuwait, Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Palästina.

 

http://iqna.ir/fa/news/3772048

 

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: