IQNA

7:47 - December 25, 2018
Nachrichten-ID: 3000578
Tunis (MehrNews/FarsNews) - Der Krieg der Worte zwischen Ankara und Tel Aviv geht weiter.

Mevlüt Cavusoglu, der türkische Außenminister sagte auf seiner Tunesienreise am Montag in Tunis vor Reportern, dass der zionistische Ministerpräsident Netanjahu und die PKK Kindermörder seien.

Er ergänzte: Israel beabsichtigte zusammen mit der PKK Syrien zu teilen. Nun wirft es dem türkischen Präsidenten vor, den Namen des kurdischen Bruders unseres Landes missbraucht zu haben.

"Netanyahu scheint verärgert zu sein, weil er erkannt hat, dass er Syrien nicht teilen kann", so Cavushoglu weiter.

Der türkische Präsident Erdogan warf Netanjahu am Sonntag in einer Ansprache "Staatsterror" gegen die Palästinenser vor und beschimpfte ihn als "Tyrannen".

Dazu sagte Netanjahu am Sonntag, Erdogan wisse, "was eine moralische Armee und eine echte Demokratie sind, im Gegensatz zu einer Armee, die in kurdischen Dörfern Frauen und Kinder abschlachtet". Am Samstagabend hatte er Erdogan auf Twitter auch als "Besatzer des nördlichen Zyperns" beschrieben, der kein Recht habe, Israel Moral zu predigen.

Vor zwei Tagen hat der verbale Konflikt zwischen Netanyahu und dem türkischen Premierminister Recep Tayyip Erdogan zugenommen.

Parstoday.com

 

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: