IQNA

19:35 - November 15, 2020
Nachrichten-ID: 3003379
Teheran (IQNA)- „Diejenigen Regierungen, die den USA nachgegeben haben, die ihre Politik akzeptiert haben und die sich ihren Schikanen ergeben haben, haben Schläge erlitten.“... übersetzt von Offenkundiges.de

Am 3. November 2020 hielt Imam Chamenei eine Rede per Videokonferenz, anlässlich des Geburtstages unseres heiligen Propheten des Islams (s.) und von Imam Dschafar Sadiq (a.), deren Geburtstage in diesem Jahr mit dem nationalen Tag des Kampfes gegen die globale Arroganz und der Woche der Einheit zusammenfielen. Es folgt die sinngemäße Übersetzung der englischen Originalübersetzung.... übersetzt von Offenkundiges.de

 

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden

Aller Dank gebührt Allah, dem Herrn der Welten, und der Frieden und Segen seien mit unserem Meister und Propheten Abul Qasim al-Mustafa Muhammad und seiner reinen, fehlerlosen und auserwählten Familie und besonders mit dem Verbliebenen Allahs auf Erden (Baqiyyatullah).


Der verheißungsvolle Geburtstag des heiligen Propheten (s.) ebnete den Boden für das größte Ereignis der Menschheitsgeschichte

Ich möchte allen Zuschauern, dem gesamten iranischen Volk und der gesamten großen islamischen Umma zum glückverheißenden Geburtstag des heiligen Propheten und des großen Gesandten (s.) und zum Geburtstag von Imam Dschafar Sadiq (a.) gratulieren. Dies ist ein großes Fest. Dieser heilige Geburtstag ebnete den Boden für den Beginn der Prophetie des heiligen Propheten (s.) und sein Prophetentum war vom Anfang bis zum Ende das größte historische Ereignis für die Menschheit. Ich hoffe, dass dieses Fest ein freudiges Ereignis für unser geliebtes Volk, die liebe iranische Nation, alle muslimischen Nationen und die große islamische Umma sein wird. Ich hoffe, dass es viele Segnungen für die menschliche Gemeinschaft haben wird, so Gott will.

Heute gibt es drei Anlässe, zu denen ich sprechen möchte: Einer davon ist dieser vielversprechende und große Geburtstag des heiligen Propheten (s.) und seines heiligen Nachkommen Imam Sadiq (a.). Ein anderer Anlass ist die Einheitswoche, die eine sehr wichtige Begebenheit ist, und der letzte Anlass ist der 13. Aban, der Tag des Kampfes gegen die Arroganz. Ich werde zu jedem dieser Anlässe für die liebe iranische Nation ein paar Punkte ansprechen.


Einige Ayas im heiligen Quran bringen die heutigen Umstände klar zum Ausdruck

Es gibt viele Ayas im Heiligen Quran über den heiligen Propheten (s.). Einige dieser Ayas zeigen deutlich den Zustand der Menschheit in der heutigen Zeit auf. Wenn man diese Ayas liest, hat man das Gefühl, als seien sie für die heutige Menschheit herabgesandt worden. Eine Aya stammt aus der heiligen Sure al-Bara’at: „Zu euch ist nunmehr ein Gesandter aus euren eigenen Reihen gekommen. Bedrückend ist es für ihn, wenn ihr in Bedrängnis seid, (er ist) eifrig um euch bestrebt, zu den Gläubigen gnadenvoll und barmherzig.“ (Heiliger Quran 9:128). Die ersten beiden Sätze der Aya beziehen sich auf die gesamte Menschheit. Es gibt eine weitere Aya, die besagt: „,O Menschen, ich bin an euch allen der Gesandte Gottes‘“ (Heiliger Quran 7:158). Die gesamte Menschheit wird vom heiligen Propheten (s.) in dieser Aya angesprochen. Diese beiden Sätze sind sehr wichtig: „Bedrückend ist es für ihn, wenn ihr in Bedrängnis seid.“ Er leidet unter eurem Schmerz. Der nächste Satz lautet: „(Er ist) eifrig um euch bestrebt.“ Er interessiert sich für ihr Schicksal und er sorgt sich um sie. Dies ist an alle Menschen gerichtet.

Heute ist die menschliche Gesellschaft die Manifestation dieser Aussage. Mit anderen Worten, diese Verse entsprechen zu einem großen Teil dem Zustand der Menschheit in der heutigen Zeit. Wir könnten wirklich sagen, dass die Menschheit heute mehr denn je in der Geschichte leidet. Es gibt Ungleichheit, Krieg, Kriegstreiberei und exzessiven Materialismus. In wenigen historischen Epochen haben wir eine so starke materialistische Orientierung unter den Menschen erlebt. Wissenschaft und Technik werden zur Unterdrückung von Nationen eingesetzt, verbunden mit der Existenz von Übertretung, Bosheit und Taghuts (Unterdrücker).


Arroganz nutzt Wissenschaft und Technologie zur Durchsetzung ihrer Taghuti-Macht

Einige dieser Krankheiten – darunter Ungleichheit, Diskriminierung, Ungerechtigkeit und die Existenz von Taghuts (Unterdrücker) – gab es in der Geschichte schon immer und sie sind nicht spezifisch für die Gegenwart, aber heute nutzen sie Wissenschaft und Technologie, um diese Taghuti-Macht durchzusetzen. Zum Beispiel pflegte der Pharao zu sagen: „O mein Volk, gehört mir nicht die Königsherrschaft Ägyptens […]?“ (Heiliger Quran 43:51). Pharao konnte zwar in dem Herrschaftsgebiet Ägyptens tun, was immer er wollte, doch heute sind die USA, die genauso sind wie der Pharao damals, mit dem Land der Vereinigten Staaten nicht zufrieden. Die USA sagen nicht: „Gehört mir nicht die Königsherrschaft Ägyptens […]?“, sondern sie machen sich daran, gegen andere Länder vorzustoßen. Sie führen Kriege, besetzen Länder und richten dort Militärstützpunkte ein. Das ist die heutige Lage.

Was die globalen Taghuts unter Nutzung der Wissenschaft und der Technologie der Menschen begehen, führt zu Diskriminierung, Ungleichheit und Kriegstreiberei und ist ernster als je zuvor. Für den heiligen Propheten gilt wirklich: „Bedrückend ist es für ihn, wenn ihr in Bedrängnis seid.“ Die selige Seele des heiligen Propheten (s.) leidet wirklich unter dem Schmerz der Menschheit in der heutigen Zeit. Er ist bestrebt, dass die Menschheit Glückseligkeit erlangt, und er möchte die Menschheit führen. Wie ein sanftmütiger Vater möchte er, dass die Menschheit Glückseligkeit erlangt, auf den geraden Weg gelenkt wird und ein Ende erreicht, das gut für sie ist.


Der Heilige Quran wendet sich auf unterschiedliche Weise an die Führer der Ungläubigen und ihre Anhänger

Es gibt einen Punkt in dieser heiligen Aya: Sie existiert am Ende der Sure al-Bara’at, einer Sure des Krieges, in der man seine Lossagung von den Bedeckern (der Wahrheit) zum Ausdruck bringt und den Menschen befiehlt zu kämpfen und Ähnliches. Am Ende der Sure sagt Gott jedoch: „Bedrückend ist es für ihn, wenn ihr in Bedrängnis seid.“ Wie wir sagten, ist dies an die gesamte Menschheit gerichtet. Aus dieser Aya lässt sich ein wichtiger Punkt ableiten: Die dieser Aya vorausgehenden Ayas richten sich nicht an unwissende Nichtmuslime, sondern an die Führer der Ungläubigen und die Anführer der Arroganz. Sie richten sich an den Machtapparat, der das Schicksal der menschlichen Gesellschaften beherrscht.

In einer Aya beschreibt der Heilige Quran diese Menschen als „die Imame des Unglaubens“: „Wenn sie aber nach Vertragsabschluss ihre Eide brechen und eure Religion angreifen, dann kämpft gegen die Imame des Unglaubens. Für sie gibt es ja keine Eide.“ (Heiliger Quran 9:12). In einem Teil der Sure al-Qisas beschreibt Gott sie als „Anführer, die zum Feuer rufen“: „Und Wir machten sie zu Anführern, die zum Feuer rufen. Und am Tag der Auferstehung werden sie keine Unterstützung erfahren.“ (Heiliger Quran, 28:41). Sie ziehen die Menschen in die Hölle. Tatsächlich hängt die Strenge, mit der der Heilige Quran die Feinde des Islam und die Ungläubigen beschreibt, mit diesen Orientierungen zusammen. Alle anderen Menschen aus der Mitte der Ungläubigen – diejenigen, die die Wahrheit suchen und schätzen und die keine Feindschaft zeigen – sind die Adressaten dieser schönen und heiligen Aya: „Bedrückend ist es für ihn, wenn ihr in Bedrängnis seid.“

Heute ist der Feind des Islam – der Hauptfeind, jene Führer, die zum Feuer einladen – die Arroganz und der Zionismus. Sie sind es, die dem Islam mit all ihrer Macht entgegentreten und ihn bekämpfen. Die letzte Demonstration dieser Konfrontation ist die, die leider letzte Woche in Paris stattfand. Dieses unanständige Schauspiel, das in Paris aufgeführt wurde, ist wirklich bemerkenswert und bedeutsam.


Der Niedergang der französischen Kunst und die Unverfrorenheit der französischen Regierung, sie zu unterstützen

Ein Karikaturist hat etwas Verfluchtes getan, indem er den Heiligen Propheten (s.) in der Sprache der Karikaturen beleidigt hat. Es geht nicht nur darum, dass ein Künstler eine abartige und korrupte Tat begangen hat, sondern dass gewisse Kräfte hinter diesem Vorfall stecken. Welche Beweise haben wir dafür? Der Beweis ist, dass wir plötzlich den französischen Präsidenten und die französische Regierung vorfinden, die diese Tat unterstützen, und dass auch andere Regierungen sie dabei unterstützen. Es ist also offensichtlich, dass ein Netzwerk hinter dieser Angelegenheit steht. Es geht nicht darum, dass die französische Kunst schlechter geworden und in einen solch abartigen Abgrund gefallen ist, sondern es geht um die Politik einer Regierung, die diese Aktion unterstützt – manifestiert durch die Unterstützung eines Politikers für solche Karikaturen.

Sie sagen, dass ein Mensch ermordet worden ist. Nungut, sie können ihr Bedauern und ihre Trauer über den Mord an dieser Person zum Ausdruck bringen, aber warum veröffentlichen sie solche Karikaturen an Orten, wo jeder sie sehen kann, und warum verbreiten sie diese? Dies ist ein sehr bitterer und unanständiger Vorfall, der sich auf Regierungsebene abspielt. Es geht nicht darum, dass ein einfacher Künstler oder Karikaturist diese Tat begangen hat. Beim letzten Mal, als dies geschah, haben wir auch erlebt, dass Regierungsbeamte und politische Persönlichkeiten begonnen haben, diesen Vorfall zu verteidigen und zu unterstützen.


Die Wut und die Proteste der islamischen Umma deuten auf die Lebendigkeit der islamischen Gemeinschaft

Natürlich ist die islamische Umma (Gemeinschaft) heute wütend und protestiert hart. Dies deutet auf die Lebendigkeit der islamischen Gesellschaften hin. Dies ist eine Quelle der Zufriedenheit. In den östlichen und westlichen Teilen der islamischen Welt haben die Menschen, die Beamten und viele islamische Politiker – natürlich auch in dieser Frage haben einige Einzelpersonen ihre Winzigkeit gezeigt – und die Mehrheit der Muslime, die islamische Identität und die Persönlichkeit des Heiligen Propheten des Islam (s.) verteidigt, indem sie ihren Zorn zeigten und protestierten. Dies zeigt die Lebendigkeit der Nationen. Es gibt jedoch eine Lektion aus diesem Vorfall, die bemerkenswert ist. Diese sollte die Aufmerksamkeit derjenigen erhalten, die sich für politische Angelegenheiten in der Welt interessieren und sich mit ihnen befassen. Die französische Regierung hat die Angelegenheit mit Menschenrechten, Freiheit und dergleichen in Verbindung gebracht. Hierin liegt die Lektion.


Die Unterstützung der französischen Regierung für die gewalttätigsten und brutalsten Terroristen in der Welt

Welche Art von Regierung ist die französische Regierung? Welche Politik verfolgt sie? Diese Politik ist die gleiche Politik, die den gewalttätigsten und brutalsten Terroristen der Welt ein Schlupfloch gewährt hat: den Terroristen, die einen Präsidenten unseres Landes und seinen Premierminister zum Märtyrer gemacht haben. Sie haben den Chef der Justiz, viele Parlamentsabgeordnete und Beamte der Exekutive und der Justiz zu Märtyrern gemacht. Nach den vorliegenden Zahlen haben sie auch etwa 17.000 einfache Zivilisten auf den Straßen und in den Basaren ermordet. Es sind keine gewöhnlichen Terroristen, und sie haben in Frankreich und Paris Zuflucht gesucht. Und das alles, während die Franzosen behaupten, die Menschenrechte und die Freiheit zu unterstützen!

Dieselbe Regierung bot einem blutrünstigen Wolf, nämlich Saddam, die größtmögliche Hilfe an. Natürlich können wir nicht sagen, dass sie mehr Unterstützung angeboten hat als andere Regierungen, aber sie waren einer der Hauptunterstützer von Saddam in diesem Krieg. Sie versorgten diesen blutrünstigen Wolf mit fortschrittlichen Flugzeugen und fortschrittlicher Ausrüstung. Das hängt mit ihrem Verhalten gegenüber Terroristen und dergleichen zusammen. Man hat doch miterlebt, wie die französische Regierung ihr Volk während der Gelbwesten-Proteste im vergangenen Jahr behandelt hat. Und das, während sie behaupten, sie seien an Freiheit, Menschenrechten und anderen solchen Werten interessiert!

Ich glaube, dass dies die beiden Seiten derselben Medaille sind: die Verteidigung dieses Aktes kultureller Grausamkeit und der kriminellen Handlung eines Karikaturisten ist die eine Seite der Medaille, während die andere die Verteidigung und Hilfe für die Munafiqin und Saddam ist. Dies sind die zwei Seiten ein und derselben Medaille.

Nun, solche Vorgehensweisen sind in europäischen Ländern und in den USA immer wieder angewandt worden. Die Vorfälle im Zusammenhang mit der Beleidigung des Heiligen Qurans und des Heiligen Propheten (s.) haben sich in westlichen Ländern – sowohl in den USA als auch in europäischen Ländern – häufig ereignet, aber solche Vorfälle können die Ehre, Pracht und Größe des Heiligen Propheten des Islam (s.) nicht im Geringsten beeinträchtigen. Es ist völlig klar, dass die lichterstrahlte Persönlichkeit des Gesandten der Gnade (s.) durch diese Handlungen nicht im Geringsten beschädigt werden kann. Durch Allahs Gunst scheint diese Sonne von Tag zu Tag heller. So wie die Schläger in Mekka und Taif den Namen des heiligen Propheten des Islam (s.) nicht auslöschen konnten, trotz all der Anstrengungen, die sie unternommen haben, so werden auch diese Exzellenzen [verhöhnend ehrenvolle Anrede] nicht in der Lage sein, dem heiligen Propheten (s.) Schaden zuzufügen.


Moderne Ignoranz und die wilde westliche Zivilisation

Man kann jedoch eine Lehre aus diesem Vorfall ziehen: Dass diese Vorgehensweisen die dunkle Natur der westlichen Zivilisation zeigen. Es deutet alles darauf hin, dass diese Zivilisation und Kultur und die moderne Unwissenheit [dschahilyya] wirklich dunkel und wild in ihrer Natur und in ihrer Realität ist. Natürlich verbergen sie diese Wildheit. Das liegt daran, dass sie mit Wissenschaft und Technologie ausgestattet sind. Sie verdecken ihre Wildheit mit Wissenschaft und Technologie und versuchen sie so zu verstecken. Sie treten in der Öffentlichkeit auf, indem sie zivilisierte Worte äußern, mit einem humanistischen Erscheinungsbild und indem sie Krawatten tragen und sich Parfüm aufsetzen und so ihre innere Wildheit verbergen. Dem Islam und dem Heiligen Propheten (s.) wird auf diese Weise kein Schaden zugefügt, aber dies ist eine Möglichkeit, damit Sie und ich ein tieferes Verständnis dieser Zivilisation gewinnen können. Diese Zivilisation ist wirklich eine wilde Zivilisation. Sie hat auch eine katastrophale Situation für ihre Nationen geschaffen. In der heutigen Zeit, selbst nach mehreren Jahrhunderten seit dem Beginn dieser Zivilisation während der Renaissance, können Sie in den europäischen Ländern, in den USA und in den Ländern, die ihnen folgen, Ungleichheit, Armut, Ungerechtigkeit und moralischen Verfall beobachten. Das ist das Wesen dieser Zivilisation und Kultur.


Große Initiative des Imams (Chomeini) zur Benennung der Einheitswoche

Was die Einheitswoche betrifft, so ist heute mehr denn je die Bedeutung der Initiative des Imams deutlich geworden. An dem Tag, an dem unser großmütiger Imam (Chomeini) die Einheitswoche ankündigte, und an dem Tag, an dem er die Einheit der islamischen Konfessionen in ihren allgemeinen, politischen und sozialen Ausrichtungen verkündete, konnten viele Adressaten der Botschaft ihre Bedeutung nicht verstehen. Viele Beamte in islamischen Ländern verstanden nicht, wie wichtig die Botschaft war. Viele verstanden sie nicht und viele widersetzten sich ihr. Mit anderen Worten, sie neigten dazu, sie aufgrund ihrer verschiedenen Hintergedanken zu ignorieren. Heute verstehen wir jedoch, wie wichtig die Botschaft war.

Die Ereignisse, die sich heute ereignet haben, die Unterschiede, die zwischen den islamischen Ländern bestehen, und die schrecklichen Ereignisse, die sich in einigen Ländern der Region ereignet haben – unter anderem in Syrien, im Irak und während einer bestimmten Phase in Libyen, im Jemen und in Afghanistan –, helfen uns zu verstehen, wie wichtig die Einheit der islamischen Welt und wie wertvoll die Solidarität der islamischen Umma ist, wie sie vom Imam angekündigt und gefordert wurde. Hätte es diese Einheit gegeben, wären viele dieser Vorfälle nicht geschehen.


Der Versuch, die Beziehungen zu den Zionisten zu normalisieren, ist eines der Ergebnisse der Spaltung in der Welt des Islam

Was heute in der Welt des Islam existiert, insbesondere in der Region, ist wirklich katastrophal. Sie untergraben die Palästina-Frage. Sie haben den verräterischen und verabscheuungswürdigen Schritt unternommen, die Beziehungen zu den Zionisten zu normalisieren. All dies sind die Folgen der mangelnden Einheit in der Welt des Islam. Um des Anscheins willen und aus korrupten und falschen Motiven heraus wurde ein solch unanständiger Akt begangen, der in der Verletzung der Rechte der palästinensischen Nation durch bestimmte Personen gipfelte.

Natürlich kann die Sache der Palästinenser nicht beendet werden, und sie [diese Leute] sind zu klein, um dieser Sache ein Ende zu setzen. Die Angelegenheit Palästinas wird weiter gedeihen, Palästina wird wieder Palästina werden, und das zionistische Regime wird zerstört werden. Daran gibt es keinen Zweifel.

Sie schaffen jedoch im Rahmen ihrer Möglichkeiten Hindernisse auf dem Weg zu dieser Sache. Unter anderem haben sie Beziehungen zu diesem mörderischen und kriminellen Usurpator, dem zionistischen Regime, aufgenommen. Diese Begriffe beschreiben das zionistische Regime wirklich: Es hat palästinensisches Land usurpiert und Menschen ermordet. Sehen Sie nur, wie viele Palästinenser sie getötet und welche Verbrechen sie begangen haben. Und sie waren glücklich darüber und stolz darauf, und sie haben Gründe dafür erfunden. Sie haben es mit lächerlichen Gründen gerechtfertigt.


Der Feind versteht die Bedeutung der Einheit unter den islamischen Konfessionen und versucht deswegen, diese zu spalten

Viele muslimische Regierungen und viele wahrheitsliebende Adressaten der Botschaft haben die Bedeutung der Initiative des Imams leider noch nicht begriffen, aber der Feind schon. Er verstand, wie wichtig die Empfehlung unseres verstorbenen Imams (Chomeini), die islamischen Konfessionen in ihren allgemeinen Orientierungen – nicht in ihren Überzeugungen, denn jeder hat seine eigenen Überzeugungen und Meinungen – zu vereinen, für die islamische Umma war. Der Feind verstand, dass die Einheit der Muslime, des Feindes Einfluss in den islamischen Ländern untergraben würde. Weil er dies verstand, begann er Pläne gegen die Einheit zu schmieden. Der Feind führte Aktionspläne durch, um der Botschaft der Einheit unseres großmütigen Imams entgegenzutreten. Zum Beispiel richtete er Zentren ein, um gegen die Einheit gerichtetes Denken zu entwickeln und fördern. Wir sprechen davon, die islamischen Konfessionen einander anzunähern. Sie errichteten jedoch bestimmte Zentren und heuerten einige Söldner an, um Gedanken und Ideen gegen die Idee der Annäherung der islamischen Konfessionen zu fördern. Sie verlangten von den Söldnern, die große Politik des Imams und sein großartiges und göttliches Vorgehen zu vereiteln: Zentren, um spaltende Gedanken zu fördern.

Eine weitere Aktion des Feindes war die Schaffung von Takfiri-Gruppen. Es waren die Feinde des Islam, die diese tödliche Gruppe namens „ISIS“ schufen. Die Amerikaner haben dies anerkannt. Natürlich hatten wir zuverlässige Informationen, aber wenn wir darüber gesprochen hätten, hätte man es vielleicht anzweifeln können. Aber die Amerikaner selbst haben es doch zugegeben. Bestimmte Personen in der Administration der USA, die ISIS ins Leben gerufen hatten, erkannten es an. Aber auch in der nachfolgenden Administration sagte die Person, die jetzt das Sagen hat [Donald Trump], ausdrücklich, dass sie es waren, die ISIS ins Leben gerufen und unterstützt hatten. Sie befahlen den Regierungen in der Region, die ihren Befehlen folgen, ISIS Geld zu zahlen, und sie kauften Waffen für sie und gaben ihnen alle Arten von Ausrüstung und Munition. Das ist es, was sie getan haben.

Deshalb schufen sie Zentren, um feindliche Gedanken zu entwickeln, sie schufen terroristische Orientierungen, und sie taten etwas, um die Elemente einzubeziehen, die nicht gut informiert waren oder die sich nicht auf dieses Spiel einlassen wollten. Sie machten sie wütend und provozierten sie, sich gegenseitig zu beleidigen. Sie werden zum Beispiel Zeuge, wie in diesem oder jenem Nachbarland jemand den Minbar besteigt und beginnt, die heiligen Überzeugungen einer anderen Konfession zu beleidigen, und nachdem er vom Minbar runtersteigt, geht er weg und beantragt Asyl in einer englischen Botschaft. Dies geschieht wirklich und ist eine der jüngsten Entwicklungen. Es gibt viele solcher Beispiele. Sie provozieren bestimmte Personen, erzürnen Menschen und Zuhörer und spielen sie gegeneinander aus. Nun, sie haben ausdrücklich gesagt, dass sie diese Dinge getan haben. Was ich jedoch sagen möchte, ist, dass die regionalen Regierungen, die sich bemüht haben, diese Gruppen finanziell zu unterstützen, mehr Schuld tragen als die Personen, die sich solchen Gruppen angeschlossen haben. Mit anderen Worten, diejenigen, die aufgrund ihres religiösen Eifers und ihrer Unwissenheit aus diesem und jenem Teil der islamischen Welt ausziehen, um sich solchen terroristischen Gruppen anzuschließen, tragen weniger Schuld als der Chef, Politiker oder König, der sie bezahlt und organisiert und sie mit Waffen versorgt. Natürlich ist das Hauptverbrechen von den Amerikanern begangen worden.


Die USA und Saudi-Arabien sind die Hauptschuldigen in der Frage der Takfiri-Gruppen

Was die Frage der Takfiri-Orientierungen betrifft, so wurde das Hauptverbrechen sowohl von den Amerikanern als auch von den Saudis, die ihnen folgten, begangen. Die Saudis zahlten ihnen Geld, und sie halfen und unterstützten diese Terrororganisationen. Die Amerikaner begingen noch ein weiteres Verbrechen: Sie schickten ihre Armee in muslimische Länder unter dem Vorwand, dieselben terroristischen Gruppen zu bekämpfen. Sie schickten ihre Truppen nach Afghanistan, nach Syrien und in andere Länder. Was andere Länder wie den Irak betrifft, so haben sie darüber nachgedacht, ihre Truppen zu entsenden, aber die irakische Jugend und die irakischen Gläubigen werden ihnen das nicht gestatten. Ihr legitimer Eifer und ihr Enthusiasmus werden die Amerikaner daran hindern, ihren Einfluss geltend zu machen, so Gott will, obwohl die Amerikaner darauf aus sind, diese Länder zu infiltrieren.

Natürlich haben sie überall dort, wo sie ihren Fuß hineingesetzt haben, Unsicherheit und Zerstörung verursacht. Sie haben die Infrastrukturen dieser Länder wirklich zerstört, sie haben Unsicherheit verursacht, sie haben innerstaatliche Kriege erzeugt, und sie haben etwas getan, um die Köpfe der Regierungen mit diesen Gedanken zu beschäftigen, so dass sie nicht in der Lage sind, ihre Hauptaufgaben zu erfüllen. Sie haben wirklich Ernten und Vieh vernichtet: „um Unheil auf ihr zu stiften und Saatfelder und Nachwuchs zu verderben.“ (Heiliger Quran 2:205). In dieser Aya geht es wirklich um diese Menschen, und sie handeln genau so, wie dieser Vers es sagt.


Das Heilmittel für die Palästina-Frage und den Krieg im Jemen ist die Schaffung einer Einheit der islamischen Umma

Meiner Meinung nach ist die Einheitswoche von großer Wichtigkeit, und die Einheit ist ein Heilmittel für viele Krankheiten der islamischen Umma. Ein Heilmittel für den verheerenden Krieg im Jemen, in dem diese unterdrückte Nation fünf Jahre lang auf den Straßen, auf den Märkten, in ihren Häusern, in der Schule und bei öffentlichen Zeremonien Bombardierungen ausgesetzt war! Dies ist kein unbedeutender Zwischenfall, sondern ein sehr schwerwiegender. Die Saudis gehen in dieser Angelegenheit wirklich auf sehr grausame Art und Weise vor.

Auch in der Palästina-Frage widersetzten sich einige schwache und gedemütigte Regierungen der Welt des Islam und der islamischen Umma, indem sie die palästinensische Frage ignorierten und Beziehungen zu dem Usurpator und Mörder aufnahmen. Zweifellos werden all diese Krankheiten mit der Einheit der islamischen Umma geheilt werden, und die Probleme, unter denen islamische Regierungen und Nationen leiden – wohin man auch schaut, es gibt viele Probleme: von Kaschmir bis Libyen –, werden dank der Einheit der Muslime, so Gott will, beseitigt werden.


Die Rationalität der Konfrontation mit dem arroganten US-Regime

Was die Frage des 13. Aban betrifft, so ist es interessant, dass der diesjährige 13. Aban – der Tag des Kampfes gegen die Arroganz – mit dem Geburtstag des Heiligen Propheten (s.) zusammenfällt. Dies erinnert uns an die heilige Aya: „Muhammad ist der Gesandte Gottes. Und diejenigen, die mit ihm sind, sind den Ungläubigen gegenüber heftig, einander aber barmherzig.“ (Heiliger Quran 48:29). Auf der einen Seite ist es heute ein Geburtstag und gleichzeitig auf der anderen Seite dieses „den Ungläubigen gegenüber heftig“.

Die Bewegung, die unsere Jugend ins Leben gerufen hat, war eine große Bewegung. Der 13. Aban ist die Manifestation des Kampfes der iranischen Nation gegen die Arroganz. Es war nicht so, dass sie Probleme mit einigen wenigen Leuten hatten, die in einer Botschaft wohnten, vielmehr ging es um ein wichtiges symbolisches Unterfangen im Kampf gegen die Arroganz, eine Tat, die ordnungsgemäß durchgeführt wurde. Nun, das amerikanische Regime ist ein arrogantes Regime, und ein arrogantes Regime ist eine Ansammlung von vielen Schäden, Übeln und bösen Dingen. Ein arrogantes Regime ist kriegstreiberisch, terroristisch und auch ein Züchter von Terroristen. Es ist ein sich einmischendes, korruptes und monopolistisches Regime.

Wenn wir von einem arroganten Regime sprechen, dann beinhaltet Arroganz all diese hässlichen Vorstellungen, bösen Dinge und Schandtaten. Deshalb ist der Kampf gegen eine solche Arroganz und ein solches Phänomen gleichbedeutend mit Rationalität. Einige Leute behaupten, dies sei gegen die Vernunft und den Scharfsinn gewesen, aber es war nicht gegen die Vernunft, sondern es war die Manifestation der Rationalität. Es wäre irrational, sich diesem Regime zu ergeben und ihm nachzugeben.


Die USA waren die Seite, die den Kampf begann

Und wir waren nicht diejenigen, die den Kampf begonnen haben. Es war nicht so gewesen, dass wir die Konfrontation begannen. Auch im Heiligen Quran gibt es diesbezüglich ein Aya: „wobei sie zuerst gegen euch vorgegangen sind?“ (Heiliger Quran, 9:13). Sie waren diejenigen, die den Kampf begonnen haben. Wir haben die Botschaft nicht einfach nach der Revolution angegriffen. Zu Beginn der Revolution war die US-Botschaft mit ihrer Arbeit beschäftigt, aber sie begann, sich gegen die Revolution zu wenden, indem sie Resolutionen herausgab und im Kongress Reden gegen die neugeborene Islamische Republik hielt. Sie schufen auch terroristische und aufrührerische Gruppen und schmiedeten Pläne gegen uns. Auch innerhalb der Botschaft – die zu Recht „Spionagehöhle“ genannt wurde – schufen sie ein großes Spionagenetz. Sie waren es also, die den Kampf begannen. Die Studentenbewegung und der Angriff auf die Botschaft waren in der Tat eine Verteidigungsaktion, die rechtzeitig, korrekt und völlig vernünftig durchgeführt wurde.


Die falsche Vorstellung, die einige Personen von einer Kapitulation vor den USA haben

Ich möchte hinzufügen, dass die Vorstellung, die einige Leute von der Regierung und dem Regime der USA haben, eine falsche Vorstellung ist. Sie denken, wenn eine Regierung vor diesem Regime kapituliert, wird sie selbst davon profitieren, aber das ist in Wirklichkeit nicht der Fall. Im Falle jener Regierungen, die Beziehungen zu den USA haben und sich heute unter besseren Bedingungen befinden, liegt der Grund dafür darin, dass sie sich nicht den USA ergeben haben. Natürlich werden sie je nach dem Umfang ihrer Beziehungen zu den USA entsprechende Schläge erhalten. Diejenigen Regierungen, die den USA nachgegeben haben, die ihre Politik akzeptiert haben und die sich ihren Schikanen ergeben haben, haben Schläge erlitten. Ein Beispiel in dieser Hinsicht ist Camp David. Die Rückständigkeit, die sie dadurch erlitten haben, wird 30, 40 Jahre andauern. Ein weiteres Beispiel ist das Pahlavi-Regime in unserem eigenen Land. Das Pahlavi Regime hat das Land wirklich ins Schleudern gebracht, weil sie vor der Politik der USA kapituliert hat. Mit jedem Tag, der vergeht, werden solche Regime immer stärker abhängig und stehen vor immer größeren Problemen.


Die gut kalkulierte und unerschütterliche Politik der Islamischen Republik gegenüber den USA

Was die USA betrifft, so war unsere Politik eine kalkulierte und transparente Politik, eine Politik, die sich mit dem Auftreten verschiedener Personen nicht ändern wird. Aktuell finden in den USA Präsidentschaftswahlen statt. Einige Leute argumentieren immer wieder darüber, wer gewinnen soll und wer nicht. Sie sprechen über die Konsequenzen, wenn der eine oder andere Kandidat gewinnt. Nun, bestimmte Dinge könnten passieren, aber sie werden uns nicht beunruhigen, da sie unsere Politik in keinster Weise beeinflussen werden, denn unsere Politik ist eine kalkulierte und transparente Politik, die sich durch die Ankunft von Einzelpersonen nicht ändern wird.

Wenn sie sich jedoch selbst betrachten, werden sie sich in einem spektakulären Zustand vorfinden! Der derzeit amtierende Präsident, der die Wahlen organisiert, sagt, dass dies eine der betrügerischsten Wahlen in der Geschichte der USA sind. Wer sagt das? Dies wird von einer Person behauptet, die selbst Präsident ist und die die Wahlen durchführt und verwaltet! Der andere Kandidat sagt im Gegenzug, dass Trump es ist, der beabsichtige, die Wahlen im großen Stil zu manipulieren. Das ist amerikanische Demokratie! Sie selbst sagen diese Dinge über ihre Wahlen. Dies ist ein Beispiel für die hässliche Realität der liberalen Demokratie in den USA. Nun, ganz gleich, wer gewählt wird, es gibt einen ganz klaren Punkt, nämlich den politischen, zivilen und moralischen Niedergang des amerikanischen Regimes. Daran wird sich auch mit der Wahl einer der beiden nicht viel ändern.


Der politische, zivile und moralische Niedergang des US-Regimes

Das amerikanische Regime leidet wirklich und ernsthaft unter einem politischen, zivilen und moralischen Niedergang. Was ich hier sage, ist nicht nur eine Analyse, sondern dies wird von den USA selbst anerkannt. Dies wird von ihren Sprechern, Schriftstellern und Denkern innerhalb der USA gesagt. Sie sind es, die dies sagen. Sie haben mehrere Bücher geschrieben, die in großer Auflage veröffentlicht wurden und bestimmte Wahrheiten ans Licht bringen. Ich habe eines dieser auf Farsi übersetzten Bücher gelesen. Das Buch ist voll von den Beweisen für diesen Niedergang. Wenn jemand das Buch wirklich liest, sieht er, dass das Buch von Anfang bis Ende vom politischen Niedergang der USA mit den Schritten des derzeitigen US-Präsidenten spricht. Ein solches Imperium wird so nicht mehr lange bestehen. Es ist offensichtlich, dass ein politisches System und Regime, wenn es diesen Punkt erreicht, nicht lange bestehen kann und vernichtet werden wird. Zwar ist es so, dass wenn einige von ihnen im Amt sind, sie es früher vernichten werden als die anderen, und es gibt einige, die es, sollten sie im Amt sein, etwas länger bestehen lassen, aber das ist auf jeden Fall die Wahrheit.


Die Stärkung des Landes ist der einzige Weg, die Feindschaft zu beseitigen

Ihre Feindschaft uns gegenüber besteht, weil wir ihre unterdrückerische Herrschaft nicht anerkannt haben. Weil wir ihren Forderungen und ihrer Politik in der Region nicht nachgegeben haben, weil wir ihre Palästina-Politik abgelehnt haben und weil wir uns geweigert haben, ihre unterdrückerische Politik zu akzeptieren. Deswegen zeigen sie uns Feindschaft. Der einzige Weg, diese Feindschaft zu beseitigen, besteht darin, ihnen die Hoffnung zu nehmen.

Die iranische Nation, die iranische Regierung und die Islamische Republik sollten einen Punkt erreichen, an dem die andere Seite all ihre Hoffnungen verliert, uns einen schweren Schlag zu versetzen. Wir sollten stark werden. Ich habe dies unserer lieben Nation und den Beamten in verschiedenen öffentlichen und privaten Zusammenkünften mehrfach gesagt. Wir sollten unsere Machtmittel stärken – echte, nicht unechte Macht. Die Nation und das Land sollten stark werden. Wenn dies geschieht, wird der Feind hoffnungslos sein. Die Menschen sind wirklich standhaft geblieben, indem sie die bestehenden Probleme ertragen haben. Sie haben Standhaftigkeit gezeigt.


Beamte sollten mehr Bewegung in den Bereichen Wirtschaft, Sicherheit und Kultur hineinbringen

Meiner Meinung nach sollten die Beamten (Staatsdiener) in drei Bereichen mehr Bewegung hineinbringen: Ein Bereich ist die Wirtschaft, ein anderer ist der Bereich der Sicherheit und der letzte ist der Bereich der Kultur. Wir Beamte sollten unsere Bemühungen in diesen drei Bereichen verstärken. Im Bereich der Wirtschaft ist es die richtige Einstellung, unsere Hoffnungen nicht nach außen zu richten. Das bedeutet nicht, dass wir unsere Beziehungen abbrechen sollten. Immer wenn ich sage, dass wir das Heilmittel innerhalb des Landes suchen sollten, schreiben einige Leute online, dass die Führung daran glaubt, die Beziehungen nach außen abzubrechen, aber das ist nicht das, was ich sage. Die Beziehungen sollten aufrechterhalten werden. Wichtig ist, dass wir andere und Ausländer nicht bitten, uns das Heilmittel zu geben, denn das Heilmittel existiert in unserem eigenen Land, und ein wichtiges Element dabei ist die Steigerung der Produktion. Ich habe diese Frage mehrfach betont. Es sollte eine geplante und organisierte Anstrengung auf dem Gebiet der Wirtschaft geben.


Wirtschaftliche Probleme werden gelöst, wenn sich die Organisationen in Harmonie bewegen

Viele unserer aktuellen Probleme haben nichts mit Sanktionen und dergleichen zu tun. Diese Probleme haben mit unserer eigenen Leistung und mit mangelnder Harmonie zu tun. Die exorbitant hohen Preise der letzten Zeit lassen sich nicht wirklich rechtfertigen. Sie sollten und können geheilt werden. Die Beamten sollten dieses Problem in Harmonie lösen. Wenn man einen Blick darauf wirft, sieht man, dass die Preise für Produkte von Fleisch, Hühnchen und Tomaten bis hin zu Windeln gestiegen sind. Nun, es gibt keinen (notwendigen) Grund für die jüngsten Preiserhöhungen. Und es gibt genug Produkte im Land. Das Ministerium für Industrie, Bergwerk und Handel, die Marktaufsichtsbehörden, die Basidsch, der Zoll und andere zuständige Organisationen sollten zusammenarbeiten, um dieses Problem für die Bevölkerung zu beseitigen. All diese Probleme sind kontrollierbar. Daher können diese Probleme mit einem koordinierten Management seitens dieser Organisationen gelöst werden.


Die Bedeutung der Gewährleistung der Sicherheit innerhalb und außerhalb des Landes

Was die Sicherheit betrifft, so geht es in erster Linie um die äußere Sicherheit, da das Land mit Verteidigungsausrüstungen wie Raketen, Drohnen, Flugzeugen und dergleichen ausgestattet werden sollte, und man ist damit beschäftigt, diese zu bauen. Eine solche Ausrüstung garantiert die äußere Sicherheit des Landes. Mit anderen Worten, sie schützen das Land vor der Gier des Feindes. Allerdings sollten wir nicht glauben, dass alle Probleme durch den Bau von Raketen gelöst werden können. Es gibt einige Probleme, die nichts mit Raketen zu tun haben, aber gleichzeitig auch viele andere Probleme, die mit diesen Abwehrmitteln zusammenhängen.

Was die innere Sicherheit betrifft, so sollten sich unsere Sicherheitsorganisationen vor der Infiltration durch den Feind hüten. Der Hauptpunkt ist die Infiltration des Feindes: seine Infiltration in verschiedene Organisationen, um Einzelpersonen in Versuchung zu bringen. Das ist das Hauptproblem. Sie sollten etwas tun, um dieses Problem zu lösen.


Die Notwendigkeit, intelligente Anstrengungen im Bereich der Kulturarbeit zu unternehmen

Dasselbe gilt für die Kultur. Die Verantwortlichen für kulturelle Angelegenheiten sollten intelligente Anstrengungen unternehmen. Manchmal ist das Volumen unserer Kulturarbeit wirklich groß, aber solche Aktivitäten sollten auf intelligente Weise durchgeführt werden. Wir sollten in jedem Bereich wissen, was wir brauchen und welche Kulturarbeit wir leisten sollten, und dann sollten wir diese umsetzen. Wenn diese Dinge getan werden, sind meines Erachtens die Fragen im Zusammenhang mit Wirtschaft, Sicherheit und Kultur die drei Hauptprobleme, die allerdings mit Scharfsinn, Harmonie und Beharrlichkeit gelöst werden können. Nun, die Beamten sind Gott sei Dank tüchtig in ihrer Arbeit. Sie sollten jedoch etwas ernsthafter arbeiten, damit die Aufgaben erfüllt werden können.


Armenien muss aserbaidschanische Gebiete evakuieren und die Sicherheit der in diesen Gebieten lebenden Armenier gewährleisten

Der letzte Punkt, den ich heute ansprechen möchte, betrifft den Krieg, der leider in unserer Nachbarschaft – zwischen zwei unserer Nachbarländer – andauert: Aserbaidschan und Armenien. Dieser Krieg ist ein bitteres Ereignis, da er die Sicherheit der Region bedroht, und er ist auch nicht gut für unser Land. Er sollte so bald wie möglich beendet werden. Natürlich sollten alle Gebiete, die zu Aserbaidschan gehören und von Armenien besetzt sind, befreit und evakuiert werden. Sie alle sollten an Aserbaidschan zurückgegeben werden. Das ist eine der Hauptbedingungen, denn diese Gebiete gehören zu Aserbaidschan, und deshalb hat die Republik Aserbaidschan das Recht, sie zu befreien, und sie sollten befreit werden. Natürlich muss die Sicherheit der in diesen Gebieten lebenden Armenier gewährleistet werden und die internationalen Grenzen müssen ebenfalls respektiert werden. Beide Seiten sollten nicht über die Grenzen anderer Länder hinausgehen. Mit anderen Worten, die internationalen Grenzen sollten respektiert werden, und es sollte Terroristen nicht die Möglichkeit gegeben werden, sich in der Nähe unserer Grenzen aufzuhalten. Bestimmten Berichten zufolge sind eine Reihe von Terroristen in diesen und jenen Grenzkonflikt verwickelt worden. Wenn diese sich in der Nähe der Grenzen aufhalten sollten und wenn wir uns bedroht fühlen, werden wir ihnen mit Sicherheit entgegentreten. Man darf ihnen nicht erlauben, hierher zu kommen.

Ich hoffe, dass alle muslimischen Nationen, alle regionalen Nationen und alle Menschen auf der ganzen Welt von diesen Krankheiten befreit werden, so Gott will. Ich hoffe, dass die liebe iranische Nation durch den Segen dieses großen Geburtstagsjubiläums, der unbefleckten Seelen des heiligen Propheten des Islam (s.) und des Imam Sadiq (a.) und der reinen Seele unseres großmütigen Imams in Zukunft gute Tage erleben wird. Wir sehen dieser nahen Zukunft mit vollem Optimismus entgegen.

Der Frieden sei mit Ihnen und Allahs Gnade und sein Segen.

 

offenkundiges.de

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: