IQNA

13:15 - August 03, 2021
Nachrichten-ID: 3004549
Teheran (IQNA)- Am Tag von Ghadir hatte der Prophet Muhammad (saw.) Imam Ali (a.) zu seinem Nachfolger ernannt. An diesem Tag forderte er alle Muslime auf, Imam Ali (as) den Treueeid zu leisten. Bei diesem Sandmalerei-Video wurde das Ereignis von Ghadir Chumm von dem Künstler „Ali Asghar Saeed Panah“ gezeichnet und währenddessen gefilmt. Es wurde erzählt, wie die Frauen Imam Ali (as.) den Treueeid schworen.

Bei diesem Sandmalerei-Video wurde das Ereignis von Ghadir Chumm von dem Künstler „Ali Asghar Saeed Panah“ gezeichnet und währenddessen gefilmt. Es wurde erzählt, wie die Frauen Imam Ali (as.) den Treueeid schworen.

 

Code des Videos

 

Baiʿa (Treueeid) ist ein politisches Ritual des Islam, bei dem eine einzelne Person oder eine Gruppe von Menschen einem Herrscher die Gefolgschaft und Loyalität verspricht. Vorbild ist hierbei das Gefolgschaftsversprechen der ersten Muslime gegenüber dem Propheten Mohammed.

Ein Treueeid bedeutet, dass man jemanden die Hand gibt und ihm sagt, dass man ihm folgt und auf ihn hört.

Der Tag von Ghadir Chumm gilt als der höchste schiitische Festtag. An diesem Tag hatte Prophet Muhammad (Friede sei mit ihm und seiner Familie) Imam Ali (Friede sei mit ihm) zu seinem Nachfolger ernannt. Der Prophet (saw.) rief Imam Ali (as.) zu sich, nahm seine Hand in die Höhe und sagte: „Jeder dessen Führer ich bin, dessen Führer ist ab jetzt auch Ali!“

 

Treueeid von Muslimen

Der Prophet (Friede sei mit ihm und seiner Familie) forderte alle Muslime auf Imam Ali (as) den Treueeid zu schwören und ihn „Amir Al-Mumenin“ also den Führer alle Muslime zu nennen. Zuerst sollten die Muslime aufsagen, dass sie Imam Ali als ihren Führer ansehen und ihm nach dem Propheten folgen werden, danach sollten sie ihm die Hand geben und diese Sätze erneut aussprechen. Ein Handschlag ist sowohl ein Zeichen von Gefolgschaft, als auch von Freundschaft und Nähe.

 

Treueeid von Frauen gegenüber Imam Ali (as.)

Auch die Frauen schworen Imam Ali den Treueeid. Aber wie?

Muslimische Frauen dürfen fremden Männern (Nicht-Mahram) nicht die Hand geben. Imam Ali (as.) war nicht mahram und die Frauen konnten ihm nicht die Hand geben. Damit die Frauen ihm auch den Treueeid schwören konnten, stellte man eine Wanne mit Wasser hin. Mitten in der Wanne wurde eine Art Gardine aufgehängt. Imam Ali legte seine Hand in die eine Seite der Wanne mit Wasser und die Frauen in die andere Seite der Wanne.

 
Sandmalerei-Video: Treueeid von Frauen gegenüber Imam Ali (as.)
 

3987522

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: