IQNA

10:58 - January 26, 2022
Nachrichten-ID: 3005405
Teheran (IQNA)- Der deutsche Botschafter im Iran hat am Dienstag den Heiligen Schrein von Fatima Masuma (Friede sei mit ihr) in der heiligen Stadt Qom besucht. Er hat auch wichtige Wissenschafts- und Forschungszentren sowie religiöse Einrichtungen in Qom besichtigt.

Hans-Udo Muzel, der deutsche Botschafter im Iran, reiste am Dienstag, 25. Januar 2022, nach Qom. Das berichtete IQNA aus Qom.

Er besuchte den Heiligen Schrein von Fatima Masuma (Friede sei mit ihr) in der heiligen Stadt Qom. Dort besuchte er auch die Gräber von den islamischen Religionsgelehrten.

Danach besichtigte Hans-Udo Muzel das Museum* des Schreins von Fatima Masuma (Friede sei mit ihr).

Während seiner eintägigen Reise nach Qom besichtigte Hans-Udo Muzel auch wichtige Wissenschafts- und Forschungszentren sowie religiöse Einrichtungen, darunter: „Madrasa Faiziyya“*, die Universität für Religionen und Denominationen, das Institut für Frieden und Religionen und die Dschamkaran-Moschee.

 

* Das Museum des Schreins von Fatima Masuma (s.a.) befindet sich in der heiligen Stadt Qom unmittelbar am Gebäudekomplex des Mausoleum der Fatima Masuma (s.a).

* Die Theologische Hochschule von Qom, auch bekannt als Faiziyya, ist die wichtigste schiitische theologische Hochschule (Hawza) im Iran. Sie liegt in der Nähe von Schrein der Fatima Masuma (sa.).

 

 

4031411

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: