IQNA

12:44 - May 02, 2022
Nachrichten-ID: 3006040
„Sie gewinnen an Energie und Widerstandsfähigkeit, und mit Gottes Gnade steht die palästinensische Sache und der große palästinensische Kampf kurz vor seinem endgültigen Abschluss, der, so Gott will, ein gesegneter Abschluss sein wird.“

Übersetzt von Offenkundiges

Am 29. April 2022 hielt Imam Chamenei anlässlich des Quds-Tages eine Rede. Im ersten Teil seiner Rede dankte Imam Chamenei dem iranischen Volk für seine Teilnahme am Quds-Tag. Im zweiten Teil seiner Rede wandte sich dann der Imam auf Arabisch direkt an die Palästinenser. Es folgt die sinngemäße Übersetzung der englischen Originalübersetzung.

 

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen

Aller Dank gebührt Allah, dem Herrn der Welten und der Frieden und Segen seien mit unserem Meister und Propheten Abul Qasim al-Mustafa Muhammad und seiner reinen, fehlerlosen und auserwählten Familie und besonders mit dem Verbliebenen Allahs auf Erden (Baqiyyatullah, Imam Mahdi).

Ich sende meine Grüße an die große iranische Nation, die heute ein Epos im wahrsten Sinne des Wortes geschaffen hat. Ich sende auch meine Grüße an unseren verstorbenen großmütigen Imam (Chomeini), der der Architekt dieses verheißungsvollen Fundamentes für alle Ewigkeit ist. Soweit ich weiß und demzufolge, was ich heute gesehen habe, war die Präsenz der Menschen im ganzen Land wirklich episch. Es war großartig. Die Menschen betraten die Arena mit voller Motivation. Diese große Bewegung des Volkes ist etwas Großes und ein Segen. Ihre Präsenz in den politischen und öffentlichen Bereichen der Verteidigung von Quds ist die wahre Verteidigung von Quds. Dies ist eine wahre Verteidigung. Diejenigen, die Quds und die Al-Aqsa-Moschee, die erste Qibla [Gebetsrichtung] der Muslime, mit ihrem Körper und ihrer Seele verteidigen, werden durch eure Bewegung ermutigt und gestärkt. Sie gewinnen an Energie und Widerstandsfähigkeit, und mit Gottes Gnade steht die palästinensische Sache und der große palästinensische Kampf kurz vor seinem endgültigen Abschluss, der, so Gott will, ein gesegneter Abschluss sein wird.

Heute möchte ich zu unseren lieben palästinensischen Brüdern über einige Punkte hinsichtlich Quds und Palästina sprechen, und ich werde diesen Teil auf Arabisch vortragen. Ich habe viele Male ausführlich mit unserem eigenen Volk über dieses Thema gesprochen. Heute möchte ich mich an die palästinensischen Brüder und an die gesamte islamische Welt wenden, insbesondere an unsere arabischen Brüder.

 

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen

Aller Dank gebührt Allah, dem Herrn der Welten und der Frieden und Segen seien mit unserem Meister und Propheten Abul Qasim al-Mustafa Muhammad und seiner reinen, fehlerlosen und auserwählten Familie und besonders mit dem Verbliebenen Allahs auf Erden (Baqiyyatullah, Imam Mahdi).

Ich sende meine Grüße an alle muslimischen Brüder und Schwestern in der ganzen Welt. Seid gegrüßt liebe Jugend in der Welt des Islams. Ich sende auch meine Grüße an die mutige, eifrige Jugend Palästinas und an alle Menschen in Palästina.

Einmal mehr fand der Quds-Tag statt. Dieses heilige Quds ruft alle Muslime in der Welt auf. Die Wahrheit ist, dass, solange das verbrecherische zionistische Regime die Herrschaft über Quds hat, alle Tage des Jahres als Quds-Tag betrachtet werden sollten. Das heilige Quds ist das Herz Palästinas und das gesamte besetzte Land Palästina, vom Fluss bis zum Meer, ist eine Fortsetzung von Quds. Das palästinensische Volk zeigt jeden Tag, dass es sich mit beispielhaftem Mut gegen den Unterdrücker erhoben hat und auch weiter erheben wird. Die palästinensische Jugend hat mit ihren aufopferungsvollen Aktivitäten als Schutzschild für Palästina gewirkt und sie sind Vorboten einer neuen Zukunft.

Wir begehen den diesjährigen Quds-Tag, während alles auf eine neue Gleichung in der Gegenwart und Zukunft Palästinas hindeutet. Heute hat eine „unbesiegbare Willenskraft“ in Palästina und in ganz Westasien die sogenannte „unbesiegbare Armee“ der Zionisten ersetzt. Diese verbrecherische Armee ist heute gezwungen, ihre aggressive Aufstellung in eine defensive umzuwandeln. Auf der politischen Bühne hat der wichtigste Unterstützer dieses unterdrückerischen Regimes, die Vereinigten Staaten von Amerika, bis heute eine Niederlage nach der anderen erlitten. Sie wurden im Afghanistan-Krieg besiegt, sie scheiterten mit ihrer Politik des maximalen Drucks gegen die Islamische Republik Iran, sie wurden von den asiatischen Mächten besiegt, sie wurden bei dem Versuch, die Weltwirtschaft zu kontrollieren, besiegt und sie wurden auch hinsichtlich ihrer eigenen Regierung, ihres eigenen Landes und bei der Bewältigung des Phänomens der tiefen Spaltung, die im amerikanischen Establishment entstanden ist, besiegt.

Das zionistische Regime, das die Macht an sich gerissen hat, versinkt in einem Netz von Problemen, sowohl politisch als auch militärisch. Der ehemalige Abschlachter und Verbrecher, der an der Spitze dieses Regimes stand, wurde nach dem Epos von Saif al-Quds (die arabische Bezeichnung des letzten Gaza-Kriegs 2021) auf den Müllhaufen der Geschichte geworfen. Seine heutigen Nachfolger erwarten stündlich die scharfe Klinge eines weiteren Epos.

Die Aktivitäten in Dschenin haben das zionistische Regime zum Wahnsinn gebracht. Vor zwanzig Jahren tötete das unterdrückerische Regime zweihundert Menschen im Flüchtlingslager von Dschenin als Reaktion auf den Tod einiger Zionisten in Nahariya, um die Angelegenheit Dschenin für immer abzuschließen.

Umfragen zeigen, dass fast 70 % der Palästinenser in den Gebieten von 1948 und 1967 und in den umliegenden Lagern die palästinensischen Führer stets ermutigten, Angriffe auf das zionistische Regime durchzuführen. Dies ist ein wichtiges Phänomen, denn es zeigt, dass die Palästinenser voll und ganz bereit sind, dem unterdrückerischen Regime entgegenzutreten, und es gibt den Organisationen der Krieger auf dem Wege Gottes die Freiheit, militärisch aktiv zu werden, wann immer sie es für notwendig halten.

Die Dschihad-Bewegungen des palästinensischen Volkes in den beiden nördlichen und südlichen Teilen des Landes von 1948 und gleichzeitig die massiven Kundgebungen in Jordanien und Ost-Quds, die mutige Verteidigung der Al-Aqsa-Moschee durch die palästinensische Jugend und die militärischen Manöver in Gaza zeigen, dass ganz Palästina zu einer Arena des Widerstands geworden ist. Gegenwärtig ist sich das palästinensische Volk einig, diesen Kampf auf dem Weg Gottes fortzusetzen.

Diese Ereignisse und das, was in den letzten Jahren in Palästina geschehen ist, besiegeln endgültig die Nichtigkeit aller Pläne und Kompromisse mit dem zionistischen Feind. Denn kein Plan für die Zukunft Palästinas ist ohne Palästina oder gegen die Zustimmung seiner wirklichen Eigentümer, der Palästinenser, durchführbar. Das bedeutet, dass alle früheren Vereinbarungen wie das Oslo-Abkommen, die arabische Zweistaatenlösung, der Deal des Jahrhunderts und die jüngsten erbärmlichen Versuche zur Normalisierung der Beziehungen hinfällig sind.

Auch wenn dem zionistischen Regime die Puste ausgeht, begeht es weiterhin Verbrechen und tötet unschuldige Menschen mit seinen Waffen. Es ermordet unbewaffnete Frauen, Kinder, ältere Menschen und Jugendliche. Es inhaftiert und foltert sie, zerstört Häuser, zerstört Bauernhöfe und zerstört Eigentum. Die Lügner in Europa und den USA, die extravagante Behauptungen über die Menschenrechte aufstellen und in der Frage der Ukraine für Aufregung sorgten, schweigen angesichts all dieser Verbrechen in Palästina völlig. Sie verwehren nicht nur die Verteidigung der unschuldigen Menschen, sondern sie unterstützen den blutrünstigen Wolf.

Dies ist eine wichtige Lektion. In den Fragen der islamischen Welt – an deren Spitze die Palästina-Frage steht – können und dürfen wir uns nicht auf diese rassistischen, feindlichen Mächte verlassen. Nur mit der Kraft des Widerstandes, die aus den Lehren des Qurans und den religiösen Vorschriften des barmherzigen Islams erwächst, kann man die Fragen der islamischen Welt und die Palästina-Frage, die an der Spitze aller islamischen Fragen steht, lösen.

Die Bildung des Widerstands in Westasien war das segenreichste Phänomen in dieser Region in den letzten Jahrzehnten. Es war die Großartigkeit des Widerstands, der die besetzten Gebiete des Libanons von der Verschmutzung durch die Zionisten säubern konnte. Es war die Großartigkeit des Widerstands, der den Irak aus den Klauen der USA befreien, den Irak vor der Boshaftigkeit von Isis (Daesch) retten und den syrischen Verteidigern gegen die Machenschaften der USA beistehen konnte. Der Widerstand kämpft gegen den internationalen Terrorismus, hilft dem widerständigen Volk des Jemens in dem ihm aufgezwungenen Krieg, ringt mit den zionistischen Unterdrückern in Palästina und wird sie mit Gottes Gnade in die Knie zwingen. Außerdem rückt der Widerstand das Thema Quds und Palästina immer mehr in den Blickpunkt der Weltöffentlichkeit.

Ihr Menschen in Palästina, ihr aufopferungsvollen Jugendlichen im Westjordanland und in den Gebieten von 1948, ihr, die ihr im Flüchtlingslager von Dschenin für Gott kämpft, und ihr, die ihr in den palästinensischen Lagern außerhalb Palästinas lebt, seid wichtige, sensible Teile und Pioniere des Widerstands. Seid gegrüßt. Wisset: „Allah verteidigt diejenigen, die glauben.“ [Heiliger Quran, 22:38]. „Und wenn ihr euch standhaft zeigt, so ist es besser für die Standhaften.“ [Heiliger Quran, 16:126]. „Wenn ihr euch aber standhaft und gottesehrfürchtig verhaltet, so gehört dies zur Entschlossenheit in den Anliegen.“ [Heiliger Quran, 3:186], und „Friede sei über euch dafür, dass ihr standhaft wäret! Welch vorzügliche jenseitige Wohnstätte!“ [Heiliger Quran, 13:24].

Die Islamische Republik Iran befürwortet und unterstützt das Lager des Widerstands. Sie befürwortet und unterstützt den palästinensischen Widerstand. Wir haben dies immer gesagt, wir haben immer danach gehandelt und wir haben immer dazu gestanden. Wir verurteilen den verräterischen Schritt zur Normalisierung der Beziehungen [mit dem zionistischen Regime]. Wir verurteilen die Politik der Normalisierung der Beziehungen. Einige arabische Regierungen haben die USA aufgefordert, die Lösung der Palästina-Frage zu beschleunigen. Wenn sie meinen, dass die USA, bevor sie die Region verlassen, noch jedes Hindernis beseitigen sollten, das dem zionistischen Regime für ihre Macht noch im Wege steht, dann haben sie sich erstens verräterisch verhalten und zugleich Schande über die arabische Welt gebracht. Zweitens waren sie naiv, denn hier handelt sich um einen Fall, in dem die Blinden Blinde führen.

Zum Ende meiner Ausführungen grüße ich die Seelen der palästinensischen Märtyrer. Ich grüße ihre standhaften Familien. Ich grüße die Palästinenser, die in Gefangenschaft geraten sind, die aber mit fester Entschlossenheit Widerstand leisten. Ich drücke die Hände der widerstandsfähigen palästinensischen Gruppen, die sich verpflichtet haben, einen wichtigen Teil dieser großen Verantwortung zu übernehmen. Ich rufe hiermit die gesamte islamische Welt, insbesondere die Jugend, auf, sich in diesem Feld aktiv zu beteiligen, das Würde und Ehre bringt. Und: „Ihr abschließender Ruf: Lob sei Gott, dem Herrn der Welten!“ [Heiliger Quran, 10:10].

Der Friede sei mit Ihnen allen und Allahs Gnade und Sein Segen.

 

offenkundiges.de

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: