IQNA

Hamas lädt Palästinenser zum Besuch der Al-Aqsa-Moschee ein

15:46 - June 24, 2022
Nachrichten-ID: 3006357
Teheran (IQNA)- Die Hamas-Bewegung rief alle Palästinenser im Westjordanland, in Jerusalem und in den besetzten Gebieten auf, den Bemühungen des zionistischen Regimes entgegenzuwirken die heilige Stätte mit ihrer großen Präsenz in der Al-Aqsa-Moschee zu judaisieren.

Laut IQNA unter Berufung auf das Palästinensische Informationszentrum rief Mustafa al-Shannar, ein Leiter der Hamas-Bewegung alle Menschen im Westjordanland, Jerusalem und den besetzten Gebieten die die Al-Aqsa-Moschee erreichen können, auf diese Woche am Freitagmorgengebet teilzunehmen um den Bemühungen des zionistischen Regimes die Al-Aqsa-Moschee zu judaisieren und anzugreifen aufzudecken und diesem entgegenzutreten.

Al-Shanar gab eine Erklärung ab, in der es heißt: „Da der religiöse Faktor eine wichtige Rolle im Kampf für die palästinensische Sache spielt, sollten alle religiösen Anlässe genutzt werden und deren Zeremonien in der Al-Aqsa-Moschee veranstaltet werden.“

Er fügte hinzu: „Die Al-Aqsa-Moschee wird heute zerstört und ihr Wiederaufbau und ihre Präsenz in dieser heiligen Moschee ist eines der wichtigsten Werkzeuge, die wir derzeit haben, um die Al-Aqsa-Moschee zu schützen.“

Als Reaktion auf den Zusammenbruch der Koalitionsregierung des zionistischen Regimes betonte die Islamische Widerstandsbewegung der Hamas dass sich das Regime in einem Zustand der politischen Verwirrung und des Vakuums befinde und nicht in der Lage sei eine stabile Regierung zu bilden.

Auf der anderen Seite sagte Hazem Qasim, der Sprecher der Hamas, in einem Interview mit dem Radiosender „Voice of Al-Aqsa“: „Das politische Vakuum und die Verwirrung des zionistischen Regimes begannen 2018 als der damalige Kriegsminister Avigdor Lieberman nach der Niederlage in der Schlacht von Hadd al-Saif (Niederlage der Spezialeinheiten von Sart Mutkal im Osten von Khan Yunis) zum Rücktritt gezwungen wurde.

Qasim erklärte, dass der Widerstand die Schwäche, Machtlosigkeit und Leere des zionistischen Feindes und die Unfähigkeit dieses Regimes aufzeigte und trotz aller Entwicklungen um ihn herum zu überlebte.

Er fügte hinzu: „Verschiedene zionistische Kabinette und viele Persönlichkeiten kamen und gingen was alles auf die Schwäche dieses Regimes zurückzuführen ist und das Einzige was übrig bleibt ist das palästinensische Volk das sich immer mehr seinen Prinzipien und seinem Land verpflichtet.“

Der Hamas-Sprecher betonte dass der Zerfall des zionistischen Feindes eine echte Botschaft an alle Parteien sein sollte die die Beziehungen zum Regime normalisieren wollen und dass diese Parteien Beziehungen zum palästinensischen Volk und zum Widerstand aufbauen sollten nämlich den Haupteigentümern dieses Landes und seiner Zukunft statt der Besatzer.

Hazem Qasim erklärte, dass die Hamas in allen regionalen und internationalen Kreisen daran arbeiten werde einen Schirm der Unterstützung für das palästinensische Volk zu bilden, um sein Territorium zu stabilisieren.

Qasim erklärte, dass alle israelischen Präsidenten und Minister mit falschen Versprechungen an die Macht kamen und behaupteten, sie würden die Hamas und den Widerstand besiegen während die Hamas und der Widerstand immer mehr an Macht gewinnen.

Er betonte, dass die Hamas und der Widerstand jeden Moment stärker werden und heute zu einem Alptraum für Politiker des zionistischen Regimes geworden sind.

 

4065831

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha