IQNA

IQNA hält Journalismusworkshop für internationale Studenten ab

23:28 - June 27, 2022
Nachrichten-ID: 3006380
TEHERAN (IQNA) – Die Internationale Koran-Nachrichtenagentur hatte einen zweitägigen Journalismusworkshop für interntionale Studenten der Al-Mustafa Universität veranstaltet.

Die Fortbildung, welche in Qom vom 23. bis 24. Juni stattgefunden hatte, war von Studenten aus 35 Ländern besucht worden. Die Teilnehmer wurden mit den Prinzipien des Journalismus und Nachrichtenverfassens vertraut gemacht.

In der Eröffnungsrede des Workshops wies Hodschat-ol-Islam Mohammad Hossein Rafiei, der Direktor der Fakultät für Koran und Hadith der Internationalen Al-Mustafa-Universität, auf die Notwendigkeit hin, Zweifel, die von Feinden gegen den Islam aufgebracht werden, entgegenzutreten.

Er sagte: „Heutzutage verbreiten die Feinde Zweifel über den Islam in den islamischen Ländern, um den Glauben und die Kultur der Muslime zu verändern. Deshalb ist es unsere Pflicht, die Wirklichkeit der Religion und das wahre Gesicht des Islams allen Völkern zu erklären sowie abzuwehren, was nicht wahr ist. Indem Sie den Journalismusworkshop besuchen, frischen Sie Ihre Kraft und Aufmerksamkeit hinsichtlich Sachen auf, die Sie dazu befähigen, Ihr Wissen der Gesellschaft auf die bestmögliche Weise zur Verfügung zu stellen und einflussreicher zu sein.“

Indem er Journalismus als Manifestation des „verbalen Dschihad“ beschrieb, dass solche Vorangehensweisen die Anschläge der Feinde vereiteln werden, fügte er hinzu, dass für Reporter und Medienkanäle, vor allem solche, die Religion verbreiten, eines der größten Aufgaben sei, die Wahrheit zu verteidigen, den Glauben der Leute zu beschützen und die Wahrheit zu sagen.

 

3479467

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* :