IQNA

Sprecher der zionistischen Armee:

Die Hisbollah versucht Israels Souveränität von Land, Meer und Luft aus zu schwächen

0:11 - July 05, 2022
Nachrichten-ID: 3006421
Teheran (IQNA)- Der Sprecher der Armee des zionistischen Regimes sagte als Reaktion auf den Flug von Hisbollah-Drohnen über das umstrittene Gebiet seiner Arbeit in den Gewässern des Mittelmeers, dass die Hisbollah versuche die Souveränität Israels von Land, Meer und Luft aus zu schwächen.

Laut IQNA unter Berufung auf Al Jazeera sagte Ron Kokhaf, Sprecher der Armee des zionistischen Regimes in einem Interview mit dem Radio des Regimes an diesem Sonntag, dass die libanesische Hisbollah versucht, die Existenz und Souveränität dieses Regimes zu Wasser, zu Land und in der Luft zu schwächen.

Er behauptete, dass die Seegebiete, aus denen Tel Aviv Gas fördert nie vom Libanon bestritten worden seien und dem zionistischen Regime gehörten.

Am Samstagabend, dem 2. Juli behauptete die israelische Armee drei unbewaffnete Hisbollah-Drohnen abgeschossen zu haben, die sich auf die Karish-Gasplattform im östlichen Mittelmeer zubewegten.

In einem anderen Teil seiner Rede zu den jüngsten Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Märtyrertod der Al-Jazeera-Reporterin Shirin Abu Aqila sagte Kokhaf auch: Wenn uns klar wird, dass wir Shirin getötet haben, werden wir die Verantwortung übernehmen und es wird uns leid tun.

Der Sprecher der zionistischen Armee sagte auch zur Frage des Gefangenenaustauschs, dass es zu keiner Einigung kommen werde, wenn die beiden zionistischen Soldaten Aron Shaul und Hedar Golden nicht Teil des Austauschs seien.

Während die libanesische Hisbollah-Bewegung am Samstagabend eine Erklärung über die Behauptungen des zionistischen Provisorischen Regimes abgab, die Drohnen der Bewegung abzufangen, gab sie im Ggenzug eine Erklärung ab, dass am Montagnachmittag die Gruppe der Märtyrer Jamil Sakkaf und Mehdi Yaghi drei unbewaffnete Drohnen in unterschiedlichen Größen in Richtung des umstrittenen Bereichs seines Feldes flogen.

Die Hisbollah betonte, dass die Mission dieser Drohnen Aufklärung sei und das gewünschte Ziel erreicht wurde. Die Nachricht wurde auch zugestellt. Der Sieg ist nur beim lieben und mächtigen Gott.

Das Karish-Gasfeld liegt in den umstrittenen Gewässern zwischen dem Libanon und dem zionistischen Regime. Seit Oktober 2020 laufen indirekte Verhandlungen unter Vermittlung der USA zwischen dem zionistischen Regime und dem Libanon zur Beilegung der Streitigkeiten an der blauen Grenze.

 

4068293

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* :