IQNA

Anführer der jemenitischen Ansarullah:

Feinde versuchen den Islam zu zerstören um Muslime irrezuführen

20:04 - August 09, 2022
Nachrichten-ID: 3006631
TEHERAN (IQNA) - Der Führer der jemenitischen Volkswiderstandsgruppe Ansarullah sagte, dass die Feinde der islamischen Gemeinschaft versuchen, die religiösen Konzepte zu vernichten, um die Muslime irrezuführen und über sie zu dominieren.

In einer Rede am Montag, dem Tag Aschura, an welchem des Märtyrertodes Imam Husseins (A.S.) gedacht wurde, hatte in der Hauptstadt Sana’a Abdul Malik Badreddin al-Houthi gesagt, dass die Gegner, einschließlich der Amerikaner und Zionisten, die Muslime vom Weg der Wahrheit in allen Lebensaspekten wegführen wollen.

Nach dem Nachrichtendienst Al-Alam können die Feinde über die Muslime Dominanz gewinnen, wenn es den Feinden gelingt, die Umma von der wahren Unabhängigkeit zu entfernen.

Houthi beschrieb, was die USA und das zionistische Regime als Fortführung des Versuchs Jasid bin Muawija (auch Yazid geschrieben), dem Ummajadentyrann, der Imam Hussein (A.S.) und seine Gefährten im Jahr 680 n.Chr. in der Schlacht bei Kerbala getötet hatte, tun.

Er fügte hinzu, dass diejenigen, die im Interesse der USA und des israelischen Regimes wie Jasid, Shimr und Ibn Ziad (diejenigen, die am Märtyrertod Imam Husseins (A.S.) und seinen Gefährten beteiligt gewesen ware) seien und betonte: „Wir müssen hinsichtlich Unterdrückung und Ungerechtigkeit die gleiche Haltung einnehmen, wie es Imam Hussein (A.S.) getan hatte und dürfen unsere Köpfe niemals senken.“

Desweiteren hatte er diese korrupten Gelehrten in der muslimischen Welt verdammt, die die Normalisierung mit dem israelsichen Regime und die Unterordnung durch Amerika zu rechtfertigen suchen.

Die Jemeniter hatten in Sana’a und anderen Städten des Landes Prozessionen abgehalten, um dem zehnten Tag des lunaren Monats Muharram ein Zeichen zu setzen, indem sie den Jahrestag des Märtyrertodes von Imam Hussein (A.S.) beklagten.

 

3480018

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha