IQNA

Gegenstände in Bezug auf bekannte Koranpersönlichkeiten Ägyptens in Moschee der neuen Hauptstadt ausgestellt

23:54 - November 30, 2022
Nachrichten-ID: 3007323
TEHERAN (IQNA) – Das ägyptische Awqaf-Ministerium möchte ein Stück Land, das zu der Moschee der neuen Verwaltungshauptstadt (NAC) gehört, Dinge zu Verfügung stellen, die in Bezug zu bekannten ägyptischen Koranpersönlichkeiten stehen.

Cairo24 berichtete, dass das Ministerium sagte, dass man diese Gegenstände in einer Bude innerhalb der Moschee ausstellen werde.

Die Gegenstände dienen dazu, die Besucher an die Dienste dieser berühmten Persönlichkeiten, zu denen auch Koranrezitatoren gehören, zu erinnern, die sie dem Heiligen Buch erwiesen haben.

Die NAC ist ein weitläufiges Projekt, um eine neue Landeshauptstadt in der Nähre von Kairo zu errichten, das seit 2015 im Bau ist.

Scheich Mohamed Hashad, der Präsident der Gesellschaft für Koranrezitatoren von Ägypten, sowie andere Größen sind von der Awqaf mit dem Ziel aufgenommen worden, um Persönlichkeiten in Bezug auf den Koran und Koranrezitation im Land zu verbreiten.

Er sagte, dass solche Schritte wie die Organisation von Koranrezitationszirkeln auf verschiedenen Ebenen empfehlenswert und fruchtbar seien.

Er bedankte sich auch für die Aufmerksamkeit anderer Beamten des Landes, die sie den Aktivitäten und Programmen hinsichtlich des Korans schenken.

In den letzten Jahren hat das Awqaf-Ministerium von Ägypten extensive Programme in dem Bereich koranische Aktivitäten, einschließlich Koranrezitationszirkel und Koranwettbewerbe organisiert.

Ägypten ist ein Land in Nordafrika mit etwa 100 Millionen Einwohnern, von denen rund 90 % Muslime sind.

Koranische Aktivitäten sind in diesem mehrheitlich muslimischen, arabischen Land sehr verbreitet, und viele der weltbesten Koranrezitatoren sowohl in der Verganenheit als auch in der Gegenwart kamen aus Ägypten.

 

3481459

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha