IQNA

18:33 - July 14, 2016
Nachrichten-ID: 1802169
Die "Union der junge Muslime Italiens verurteilte am Montag (13 Juli) den Märtyrertod einer ägyptischen Muslima im Dresdner Landgericht durch einen deutschen Rassisten .
Wie die iranische Korannachrichtenagentur unter Berufung auf das Italienische Nachrichtenagentur berichtete,gab die "Union der junge Muslime Italiens in einer Erklärung bekannt, dass der Märtyrertod der Kopftuch tragenden ägyptischen Frau im Dresdner Landgericht die Sicherheit der Muslime in Europa in Frage gestellt hat.
Diese Union gab weiter bekannt: diese Bluttat in einem Gericht, das als Sinnbild für Sicherheit gilt, zeigt das Ausmaß der Sicherheit der Muslime in der europäischen Gemeinschaft.
Marwa Al-Sherbini war während eines Gerichtsverfahrens von dem 28-jährigen Russlanddeutschen im Gerichtssaal mit 18 Messerstichen getötet worden. Ihr dreijähriger Sohn wurde Zeuge der Tat.
Der Ehemann, ebenfalls Ägypter, wurde schwer verletzt, als er ihr zu Hilfe eilte. Von Stichen bereits schwer verletzt, wurde er nach Angaben der Dresdner Staatsanwaltschaft von einem deutschen Polizisten gezielt ins Bein geschossen.

434073
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: