IQNA

8:34 - June 27, 2016
Nachrichten-ID: 1946274
Wie die Ahlul Bayt News Agency ABNA berichtete, ist die saudische Lehrerin Imtihal Abu Al Saud einer Schule in Saudi Arabien verweisen wurden, weil sie Unterstützung für schiitische Muslime geäußert hatte.
In der Region Qatif bestritt die Vorsitzende den Vorfall und sagte, dass die Kündigung ihrer Arbeitskollegin aufgrund von Sicherheitsrisiken durchgeführt worden war. Abu Al Saud ist in der Schule in der Nachbarschaft Sharqiyah für die Ausbildung von Mädchen zuständig.
Al Saud berichtete ebenfalls, dass sie Schreiben von wahabitischen Authoritäten erhalten habe, in denen sie zu einer Distanzierung zu ihren pro-schiitischen Gedanken aufgefordert worden sei.
"Sie sagten meinem Mann, dass ich mich glücklich schätzen könne noch einen Job in der Regierung zu haben, und mit der Human Rights Commission zusammenarbeiten zu dürfen." So fügte sie hinzu.
Die Betroffene kritisierte die Diskriminierung von Schiiten im Land, und dass man sie wie eine Kriminelle behandelt habe. Sie müsse auf Reisen an Flughäfen und Terminals desöfteren stundenlang warten, ehe man ihr die Ein- oder Ausreiseerlaubnis erteile.
In der Provinz Sharqiyah wohnten ihren Angaben zu Folge mindestens 4000 schiitische Lehrer und Lehrerinnen.

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: