IQNA

Trauerzeremonien in Sudan zum Märtyrertod von Imam Hussein a. s.

11:41 - December 16, 2016
Nachrichten-ID: 2048263
Politik u. Gesellschaft: Die Trauerzeremonien für den Herrn der Märtyrer Imam Hussein a. s. und seiner Gefolgsleute finden in der sudanesischen Hauptstadt Khartum statt.
Laut Iqna von der Organisation für Kultur und islamische Beziehungen finden diese Zeremonien allabendlich nach dem Abendgebet im Beisein des Botschafters und der Botschaftsangestellten sowie Angestellten der Kulturabteilung und iranischer Vertretungen und Institutionen in Sudan in Khartum statt.
Der Direktor der Kulturabteilung für Afrika und den arabischen Raum in der Organisation für Kultur und islamische Beziehungen Hudschatoleslam Ebrahim Ansari, und der Kulturattaché Irans in Sudan Malakutitabar halten bei diesen Zeremonien Vorträge. Sie erörtern die Ziele des Aufstandes von Aschura und sprechen über die Lehren, die aus diesem Aufstand gewonnen werden. Hinweise auf die Geheimnisse und Lehren des Aufstandes von Imam Hussein a. s. sind ebenfalls in diesen Vorträgen inbegriffen.
Nach den Vorträgen preisen die Lob- und Trauersänger die heilige Familie des Propheten, die Ahl-ul Beyt, und singen Trauergesänge. Nach der Trauerzeremonie werden die Trauernden verköstigt.
Die Trauerzeremonien zum Monat Moharam finden in 87 Stadtteilen von Khartum und Umgebung auf Initiative der Kulturabteilung der iranischen Botschaft statt.
712450
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
captcha