IQNA

20:56 - March 26, 2017
Nachrichten-ID: 2098133
International: In Khartum, Hauptstadt Sudans, wurden zwei neue Übersetzungen des dreißigsten Teils des Korans in den Sprachen Swahili und Fulani vorgelegt.
Laut Iqna unter Berufung auf die Homepage von ISESCO hat der Verlag „Moshef Afrika“ diese Übersetzung in Zusammenarbeit mit der Organisation für islamische Bildung, Wissenschaft und Kultur – ISESCO - angeboten.
Das Weltforum des islamischen Aufrufs sowie die internationale Universität von Afrika haben sich an diesem Projekt ebenfalls beteiligt.
Mit diesem Projekt fördert die ISESCO die arabische Schrift unter den muslimischen Völkern Afrikas. Das Werk erscheint in der arabischen Standardschrift.
764077
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: