IQNA

7:48 - February 10, 2017
Nachrichten-ID: 2271905
Wissenschaft und Kultur: Am gestrigen Donnerstag wurde in Teheran der bislang größte und in reines Gold gefasste Koranband veröffentlicht.
Wie Iqna berichtet, fand die Zeremonie dazu im Beisein des iranischen Ministers für Kultur und islamische Führung im Freiheitsturm in Teheran (Bordsche Azadi) statt. An der feierlichen Enthüllung nahmen auf weitere Verantwortliche der Islamischen Republik Iran teil.

Für die Kalligraphie des Werkes war der große iranische Meister der Schönschrift, Alireza Behdani, verantwortlich, der sein erstes Koranexemplar im Jahr 1994 vollendet hatte. Für den Koranband wurden 114 Gramm Gold für den Beginn der Koransuren und das Bishmillah verwendet, jedes Blatt des 604-seitigen Buches ist aus Blattgold und besitzt einen 114-prozentigen Goldgehalt.

Die Größe des Exemplars wurde mit 100x70 angegeben, 114 Wochen habe seine Vollendung gedauert, so der Meister.

Bei der Zeremonie im Freiheitsturm zu Teheran wurden zudem weitere 30 Korantafeln dieses iranischen Künstlers ausgestellt. Alle diese Werke weisen eine Größe von 114x114 cm auf. Sie sind Besuchern und Interessenten für eine Woche zugänglich.
949675
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: