IQNA

23:36 - March 06, 2017
Nachrichten-ID: 2286968
Politik und Gesellschaft: In Usbekistan ist der Verkauf islamischer Bekleidung verboten worden.
Die Regelungen, welche von der Regierung verabschiedet wurde, gelten für sämtliche Landesteile, besonders sei jedoch die Hauptstadt Taschkent davon betroffen, hieß es in einem Bericht der iranischen Korannachrichtenagentur Iqna unter Berufung auf eine asiatische Zweigstelle.

Der Verkauf von islamischen Kleidungsstücken, und Wäsche die den Hidschab betrifft, ist somit ab sofort untersagt und wird mit einer Geldstrafe geahndet. Geschäfte und Läden, die früher auf islamische Kleidung spezialisiert waren, dürfen diese nun nicht mehr zum Verkauf anbieten.

Ein muslimischer Geschäftsmann, der anonym bleiben wollte, sagte in diesem Zusammenhang: Die usbekische Regierung hat ab vergangenem Sonntag den Verkauf von Hidschab-Bekleidung strengstens untersagt. Ein Verstoß wird mit 15 Tagen Gefängnis oder einer hohen Geldstrafe geahndet.
966776
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: