IQNA

22:49 - May 03, 2017
Nachrichten-ID: 2317687
Koranaktivitäten: Die kostenlose Verteilung des Koran durch salafitische Gruppen in Deutschland hat verschiedene Reaktionen unter den Bürgern hervorgerufen.
Das berichtet Iqna unter Berufung auf die Organisation für Kultur und islamische Kommunikation.

Deutschen Stellen zufolge wurden bislang in rund 38 Städten Koranbände unter den Bürgern verteilt. Die Initiative dazu stamme von einem in Köln lebenden Palästinenser namens Ibrahim Abou Nagie.

Der Salafiten-Prediger plant die Verteilung von 25 Millionen Koranbänden unter den Menschen in Deutschland. Die kostenlose Koranverteilung soll besonders im Rheingebiet stattfinden, denn dort ist das Zentrum der in Deutschland ansässigen Salafiten.

Deutsche Politiker und Verantwortliche mahnten vor dieser Aktion, denn die Koranverteilung geschehe zwar im Namen des Islam, dennoch seien die Absichten anderer Natur und organisatorisch vorbereitet.
998692
Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: