IQNA

17:41 - September 30, 2018
Nachrichten-ID: 3000178
Ein drittes Forum mit 300 Teilnehmern aus Maisan und Muthanna wurde im Sheikh Al-Kulaini Gemeindekomplex der Heilgen Stätte organisiert.

Beim „Al-Qamar“- Forum handelt es sich um ein intellektuelles Bildungsforum für verschiedene Alters- und Gesellschaftsgruppen, dass das Ziel verfolgt, sich religiösen, kulturellen und sozialen Herausforderungen durch moderne wissenschaftliche Wege und Mechanismen zu stellen und das weit entfernt von sich negativ auswirkender Intoleranz und Eingenommenheit.

Im Hinblick auf die bisherigen großen Erfolge dieses Forums, das von der Abteilung für intellektuelle und kulturelle Angelegenheiten der Heiligen Abbasitischen Stätte organisiert wird, speziell in den Provinzen Dhi Qar und Babylon, wurde ein drittes Forum mit 300 Teilnehmern aus Maisan und Muthanna, darunter Studenten, Lehrkräfte und andere, im Sheikh Al-Kulaini Gemeindekomplex der Heilgen Stätte organisiert.

Das siebentägige Programm beinhaltete Vorträge über islamische Glaubensgrundsätze und Workshops zu Themen wie Ausbildung von Führungskräften, der Kampf gegen den kulturellen Krieg, Desinformation und Neuro-Linguistisches Programmieren. Diese wurden von einer angesehenen Elite von Professoren dieser Fachdisziplinen geleitet.

Herr Ali Al-Badri, einer der Betreuer und Referenten des Forums, sagte zum Al-Kafeel Netzwerk: „Das irakische Volk ist systematischen kulturellen Angriffen ausgesetzt, die die Identität der Bürger zerstören und seine Glaubensgrundlage destabilisieren sollen und das durch Desinformation und der Verbreitung zerstörerischer Ideologien. Durch diese Foren befähigen wir die Teilnehmer dazu, Nachrichten zu analysieren, Ideen zu beurteilen und sie zu aktiven und mitwirkenden Individuen auszubilden, die die kulturellen und intellektuellen Hochburgen unserer irakischen Gesellschaft verteidigen.“

Al-Badri sagte auch: „Wir sind sehr optimistisch in Bezug auf die Brüder, die an diesem Forum teilnehmen. Wir hoffen, dass diese Bemühungen Früchte tragen werden und daraus weitere Aktivitäten und Kurse in ihren Provinzen resultieren, genauso wie es in den anderen Provinzen der Fall war. Wir waren äußerst berührt von der Begeisterung und der großen Interaktion mit den Themen, die wichtige Einzelheiten betreffen, die die jungen Menschen in der heutigen Zeit leben.“

Erwähnenswert ist, dass die Jugendlichen nach dem Training im „Al-Qamar“- Forum zahlreiche lokale Kurse, Workshops und Treffen in ihren Gebieten organisieren. Laut Beobachter sei das „Al-Qamar“- Forum der Heiligen Abbasitischen Stätte wichtiger und ernster Schritt auf dem Weg der Ausbildung bewusster Jugendlicher, die religiöse und nationale Verantwortung tragen, um gegen die kulturellen Kampagnen anzukämpfen. Zu diesem Zweck kümmert sich die Heilige Abbasitische Stätte nicht nur um die Erstellung des Programms, sondern auch um die Bereitstellung von Transportmitteln, Unterkünfte, Verpflegung und andere Dinge.

 

https://alkafeel.net/news/index?id=7274&lang=de

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: