IQNA

14:19 - December 15, 2018
Nachrichten-ID: 3000528
Teheran (IQNA): Das indonesische Parlament forderte seine Regierung auf, entschlossene Maßnahmen zu ergreifen, um der Gewalt der chinesischen Regierung gegen die muslimische Minderheit der Uiguren ein Ende zu setzen.

Wie IQNA unter Berufunf auf das Nachrichtenportal "arabstoday.net" berichtet, forderte der Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten des indonesischen Parlaments seine Regierung auf, eine strategische Rolle zu spielen, um weitere Gewalttaten der chinesischen Regierung gegen die muslimische Minderheit der Uiguren zu verhindern.

"Sukumeta", der Vizepräsident dieses Parlamentsausschusses, sagte: "Der Ausschuss hat die Regierung gebeten, Gespräche mit der chinesischen Regierung zur Verhinderung von Menschenrechtsverletzungen zu eröffnen."

 Er forderte alle Länder der Welt besonders die islamischen Länder auf, in dieser Region lebende Muslime stark zu unterstützen.

In der Region Xinjiang im Nordwesten Chinas leben rund zehn Millionen muslimische Uiguren, die mit wirtschaftlichen Bedrohungen und schwerer religiöser Diskriminierung konfrontiert sind.

 

http://www.iqna.ir/fa/news/3772238

Nombre:
Correo electrónico:
* Kommentar:
* captcha: